Auslieferung beginnt: New Yorker Polizei stattet Beamte mit iPhone aus
06.02.2018 20:11 Stefan

Auslieferung beginnt: New Yorker Polizei stattet Beamte mit iPhone aus

Bereits Ende August letzten Jahres hat die Polizei in New York angekündigt, die Dienst-Handys der Polizisten auszutauschen und mit einem iPhone zu ersetzen. Die Beamten haben die Wahl zwischen einem iPhone 7 und einem iPhone 7 Plus.

Eigentlich haben die Officer in New York keinen Grund auf neue Smartphones zu wechseln: Erst vor zwei Jahren hat die Stadt 36.000 neue Handys beschafft. Dabei handelte es sich allerdings um Windows-Phones. Wie Microsoft Mitte letzten Jahres bekanntgegeben hat, wird der Support für Windows Phone 8.1 eingestellt: Nutzer erhalten keinen Zugriff mehr auf Sicherheitsupdates, Hotfixes oder Support durch den Hersteller. Zwar kann man manche Windows Phone 8.1-Geräte auf Windows 10 updaten, die Polizei in New York möchte aber keine Microsoft-Smartphones mehr einsetzen.

Stattdessen werden die Polizisten von ihrem Arbeitgeber nun mit einem iPhone ausgerüstet. Die ersten iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind bereits an Führungskräfte und Streifenbeamte der Dienststellen in Manhattan ausgegeben worden, als nächstes folgen Brooklyn und Queens. Die Beamten sind mit der neuen Hardware mehr als zufrieden:

“I truly feel like it’s the ultimate tool to have as a patrol cop”

Die stellvertretende Beauftragte für Information und Technologie des New York Police Departement Jessica Tisch spricht im Vergleich zu den alten Windows-Phones sogar von einer 14% kürzeren Reaktionszeit auf schwere Verbrechen.

Zusätzliche Kosten entstehen der Behörde durch den Tausch nicht, denn mit dem Provider AT&T wurde der Austausch der Smartphones bereits vor der Ankündigung von Microsoft vereinbart. Allerdings wollte man nach zwei Jahren wieder Microsoft-Geräte beschaffen. Im Moment werden durch AT&T ca. 600 iPhones am Tag an die Polizei New York ausgeliefert. Das iPhone 7 und 7 Plus ersetzt dabei das Lumia 640 XL und das Lumia 830.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Netflix erhöht die Preise in den USA um bis zu 20 Prozent

Der Preis für Netflix-Abos in Deutschland könnte in Zukunft deutlich höher liegen. In den Vereinigten Staaten hat der Streaminganbieter seine Preise angepasst. Kunden dort müssen für neue Abos knapp 20 Prozent mehr bezahlen als bisher.

weiter lesen »
Niederlage für Qualcomm: Landgericht Mannheim weist neue Klage gegen Apple ab

Im aktuellen Patentstreit zwischen Apple und Qualcomm, bei dem es zwischenzeitlich sogar hierzulande schon zu einem Verkaufsverbot für iPhones gekommen ist, geht es ohne Umschweife weiter: Das Landgericht Mannheim hat eine neue Klage von Qualcomm abgewiesen.

weiter lesen »
Neues aus der Gerüchteküche: 2019er-iPhones mit USB-C & neuer iPod im Anmarsch?

Apple arbeitet hinter den Kulissen und ohne große Ankündigung an einem neuen iPod. Das will man beim japanischen Technik-Portal Mac Otakara in Erfahrung gebracht haben. Zudem will Apple laut dem Bericht bei der kommenden iPhone-Generation auf einen USB-C-Anschluss setzen.

weiter lesen »