Deutsche Messe AG verkündet das Aus für die CEBIT
29.11.2018 16:00 Stefan

Deutsche Messe AG verkündet das Aus für die CEBIT

Die Deutsche Messe AG hat auf ihrer Webseite das Ende der Computermesse CEBIT verkündet. Damit hat die Messe für Informationstechnik in diesem Jahr zum letzten Mal stattgefunden.

Mit dem Aus der CEBIT geht eine Tradition zu Ende: Über mehr als 30 Jahren wurde die Messe auf dem Messegelände Hannover abgehalten. Jetzt gilt das Ende der CEBIT als beschlossene Sache. Die Entscheidung der Deutsche Messe AG steht fest, was die Verantwortlichen auf ihrer Webseite ausführlich niedergeschrieben haben.

Angesichts rückläufiger Flächenbuchungen für die CEBIT 2019 bereinigt die Deutsche Messe ihr Veranstaltungsportfolio. Die industrienahen Digitalthemen der CEBIT werden in der HANNOVER MESSE weitergeführt, für die übrigen Themenfelder der CEBIT sollen inhaltlich spitze Fachveranstaltungen entwickelt werden, die sich gezielt an Entscheider ausgewählter Branchen richten, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Hannover mit."

Man möchte also weg von der Großveranstaltung mit schrumpfenden Besucherzahlen. Stattdessen wird sich der große Teil der Aussteller auf der HANNOVER MESSE wiederfinden. Für die restlichen themenspezifischen Gebiete wird es kleinere Veranstaltungen geben, die sich an Fachpublikum richten.

"Die technologische Entwicklung der vergangenen Jahre zeigte, dass eine Horizontalmesse wie die CEBIT in der digitalen Wirtschaft zunehmend auf rückläufige Nachfrage stößt"

Zum ersten Mal öffnete die Cebit 1986 ihre Pforten für die damals noch vergleichsweise großen Menschenmassen. Im letzten Jahr besuchten nur 200.000 Interessierte die CEBIT. Nachdem 2018 der Termin für die Messe von März auf Juni gelegt wurde, waren es gerade noch 120.000 Besucher - kein Vergleich zu den 755.000 Gästen im Jahr 1995 oder dem Besucherrekord von 830.000 in 2001. Ab 2004 pendelten sich die Zahlen auf unter einer halben Million ein und sackten 2013 letztendlich auf unter 300.000 Besucher ab.

Apple ist der CEBIT schon lange ferngeblieben. Den letzten Apple-Stand konnte man im Jahr 1999 besuchen: Im Apple Power Park in Halle 13 drängten sich Händler, Hersteller von Zubehör und andere Apple-Partner um die ausgestellten Macs in der Mitte.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Vodafone schenkt Mobilfunkkunden 1 GB Datenvolumen & GigaHelden gesucht

Nicht nur die Telekom beschenkt ihre Kunden zu Weihnachten: Auch Vodafone lässt sich zum Fest nicht lumpen und verschenkt an alle Nutzer 1 GB Datenvolumen. Zudem können sich Kunden die an Weihnachten arbeiten müssen im Rahmen der Aktion "GigaHelden" 100 GB verdienen.

weiter lesen »
Sparkasse äußert sich erneut zu Apple Pay & verlangt Freigabe des NFC-Chips
Sprecher der Sparkasse haben sich gestern Abend zu Wort gemeldet, um über Apple Pay zu sprechen. In der zum Thema veröffentlichten Pressemitteilung fordert die Bank von Apple erneut die Freigabe des NFC-Chips im iPhone.
weiter lesen »
Apple Pay: Anzahl der teilnehmenden Banken verdoppelt sich in 2019

Beim Deutschlandstart von Apple Pay sind 14 Banken und Dienstleistungsunternehmen dabei. Für 2019 hat Apple jetzt die Teilnahme von neun weiteren Banken bestätigt.

weiter lesen »