01.03.2018 16:11 Stefan

Erstes Augmented Reality Musikvideo der Welt mit den Fantastischen Vier exklusiv im App Store

Die deutsche Hip-Hop-Gruppe „Die Fantastischen Vier" haben das weltweit erste Augmented Reality Musikvideo exklusiv im App Store veröffentlicht. Über die App Tunnel AR könnt ihr euch das Video auf einem unterstützten iPhone oder iPad ansehen.

Die App Tunnel AR trägt ihren Namen nicht ohne Grund, denn bei „Tunnel" handelt es sich um die erste Singleauskopplung des neuen Albums „Captain Fantasic" das am 24. April diesen Jahres auf den deutschen Markt kommt. Um das Album zu promoten haben sich Die fantastischen Vier etwas besonderes einfallen lassen und via App das erste AR-Musikvideo der Welt veröffentlicht.

Das Video ist interaktiv, was bedeutet man kann aus mehreren Modi wie z.B. dem „Destruction Mode" wählen und dort mit einem Bohrkopf in einem Spiele-Level totales Chaos anrichten. In den Welten findet man echte Objekte die abfotografiert und in das interaktive Video implementiert wurden. Man kann sogar Achievements sammeln um weitere Inhalte freizuschalten und sich auf die Suche nach versteckten Easter Eggs machen, oder man projiziert das Video einfach auf eine Oberfläche seiner Wahl. Interessanter Fakt: Zur Erstellung der App kam u.a. ein iPhone X zum Einsatz, mit dessen Hilfe die Köpfe von Thomas D., Smudo, Michi Beck und And.Ypsilon aufgenommen wurden.

Die Tunnel AR App ist kostenlos und 211 Megabyte groß. Zur Nutzung benötigt man mind. iOS 11 und eines der folgenden Geräte:

  • iPhones: iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone SE, iPhone 7, iPhone 7 Plus, iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone X
  • iPads: iPad Pro 12,9" (1. und 2. Generation), iPad Pro 9,7", iPad (5. Generation), iPad Pro 10,5"

Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

AppTicker.de zeigt in iOS-Apps enthaltene in-App-Käufe inklusive Preisstatistik und Preisalarm an

Es sind immer mehr Apps im App Store, welche sich zwar kostenfrei laden lassen, jedoch erst über die in-App-Käufe die vollständige Funktionalität freischalten. AppTicker.de sorgt für bessere Transparenz und Preisverfolgung.

weiter lesen »
Netflix erhöht die Preise in den USA um bis zu 20 Prozent

Der Preis für Netflix-Abos in Deutschland könnte in Zukunft deutlich höher liegen. In den Vereinigten Staaten hat der Streaminganbieter seine Preise angepasst. Kunden dort müssen für neue Abos knapp 20 Prozent mehr bezahlen als bisher.

weiter lesen »
Niederlage für Qualcomm: Landgericht Mannheim weist neue Klage gegen Apple ab

Im aktuellen Patentstreit zwischen Apple und Qualcomm, bei dem es zwischenzeitlich sogar hierzulande schon zu einem Verkaufsverbot für iPhones gekommen ist, geht es ohne Umschweife weiter: Das Landgericht Mannheim hat eine neue Klage von Qualcomm abgewiesen.

weiter lesen »