Gravierender Bug in FaceTime - Apple schaltet Gruppenfunktion ab
29.01.2019 09:55 AppTickerTeam

Gravierender Bug in FaceTime - Apple schaltet Gruppenfunktion ab

Ein besonders weitgehender Bug in FaceTime ermöglicht, das Mikrofon von iPhones und Macs aus der Ferne zu aktivieren. Um dem vorzubeugen ergreift Apple Notfallmaßnahmen.

Heute in der Nacht hat Apple die Gruppen-FaceTime-Funktion deaktiviert. Dies soll vermutlich die Ausnutzung eines gravierenden Bugs in FaceTime unterbinden, solange kein entsprechendes iOS-Update verfügbar ist.

Mit einem einfachen Trick war ein Anrufer in der Lage, das iPhone-, iPad- oder Mac-Mikrofon des Angerufenen aus der Ferne zu aktivieren, auch dann, wenn dieser gar nicht abgehoben hat. Alles was dazu nötig war, war lediglich die eigene Nummer als eine weitere Person für ein Gruppentelefonat zu ergänzen, dadurch wurde das Mikrofon des Angerufenen sofort aktiviert.

Vermutlich auch Videoübertragung möglich

Wird der Anruf durch das Drücken der Standby-Taste abgelehnt, wird sogar das aktuelle Video-Bild an den Anrufer übermittelt. Das selbe passiert auch durch das Drücken der Lauter-, Leiser-Knöpfe.

Wie Apple bereits mitgeteilt hat, ist Apple das Problem bekannt. Ein Software-Update befindet sich derzeit in der Vorbereitung und wird innerhalb der nächsten Tagen veröffentlicht. Bis dahin hilft das Server-seitige Abschalten der FaceTime-Gruppenfunktion die Ausnutzung von dem Bug zu verhindern.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

FaceTime-Gruppenanrufe nach Schließen der Sicherheitslücke immer noch mit Problemen behaftet

Den Ende Januar bekannt gewordenen Bug in FaceTime, über welchen man andere Gesprächspartner ohne deren Wissen abhören konnte, wurde mit dem Update auf iOS 12.1.4 und macOS 10.14.3 behoben. Zahlreiche Nutzer melden jedoch, dass die Gruppenanrufe in FaceTime noch nicht wie gewohnt funktionieren.

weiter lesen »
Vodafone schenkt via DayBoost jedem Kunden 6x 100 GB Datenvolumen
Ab der kommenden Woche hat Vodafone eine ganz besondere Aktion für seine Kunden parat: Bis zum Juli verschenkt der Konzern an alle Kunden sechs Mal seinen DayBoost mit jeweils 100 Gigabyte Datenvolumen.
weiter lesen »
Apple Video: Kommt der Streamingdienst erst im Herbst?
Apple arbeitet schon länger an einem eigenen Video-Streamingdienst, der im Frühling der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll. Wie jetzt bekannt wurde, könnte Apple den Start der neuen Plattform allerdings bis in den Sommer oder Herbst schieben.
weiter lesen »