07.11.2018 13:40 Stefan

Hinweis in iOS: Startet Apple Pay am 12. November in Deutschland?

Lange mussten wir uns hierzulande gedulden, jetzt steht der Deutschland-Start von Apple Pay kurz bevor. Wann genau hat Apple noch nicht verraten, es gibt jedoch erste Hinweise.

Wie bei allen Apple-Neuheiten hält sich der Konzern auch beim Datum des Deutschland-Starts von Apple Pay solange wie möglich bedeckt und gibt keine handfesten Informationen an die Öffentlichkeit. Vor drei Monaten hat Tim Cook in einer Konferenz den Start des Dienstes für Deutschland angekündigt, auf der deutschsprachigen Apple-Webseite gibt es immer mehr Bereiche die über Apple Pay informieren - doch ein konkreter Starttermin wird noch nicht genannt.

Jetzt sind einem Nutzer verschiedene Fehlermeldungen in Bezug auf das Datum und das Hinzufügen einer Kreditkarte in iOS aufgefallen: Stellt man das Datum im Gerät bis zum 11. November ein, erscheint beim Wechsel in die Wallet ein Pop-up mit dem Text „Konfigurieren von Apple Pay fehlgeschlagen. Bei der Konfiguration von Apple Pay ist ein Fehler aufgetreten." Ändert man jedoch das Datum auf den 12. November erscheint eine andere Meldung mit dem Wortlaut „Verbindung zu Apple Pay nicht möglich. Stelle sicher, dass eine Internetverbindung besteht."

Wie die Einblendungen belegen, versucht die Wallet ab dem 12. November mit den Servern von Apple Pay Kontakt aufzunehmen. Da diese wahrscheinlich noch für die Öffentlichkeit gesperrt sind, kann keine Verbindung hergestellt werden.

Natürlich handelt es sich beim 12. November als Starttermin nur um eine Vermutung. Der Entdecker des Hinweises hat den Vorgang vom Wechsel des Datums bis hin zu den beiden Fehlermeldungen in einem kurzen YouTube-Video auf seinem Kanal Official Lyrics festgehalten.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Durchgesickerte E-Mails zeigen, dass Apple versucht hat, Qualcomm-Modems auch im iPhone XS/XR zu verwenden

Bloomberg hat geleakte E-Mails erhalten, welche mehr Details über die Beziehung der zwei streitenden Unternehmen aufzeigen, so hatte Apple beabsichtigt Qualcomms-Modems auch in den neuen iPhones zu verwenden.

weiter lesen »
AppTicker.de zeigt in iOS-Apps enthaltene in-App-Käufe inklusive Preisstatistik und Preisalarm an

Es sind immer mehr Apps im App Store, welche sich zwar kostenfrei laden lassen, jedoch erst über die in-App-Käufe die vollständige Funktionalität freischalten. AppTicker.de sorgt für bessere Transparenz und Preisverfolgung.

weiter lesen »
Netflix erhöht die Preise in den USA um bis zu 20 Prozent

Der Preis für Netflix-Abos in Deutschland könnte in Zukunft deutlich höher liegen. In den Vereinigten Staaten hat der Streaminganbieter seine Preise angepasst. Kunden dort müssen für neue Abos knapp 20 Prozent mehr bezahlen als bisher.

weiter lesen »