iPhone X Produktion auf die Hälfte gekürzt
20.02.2018 09:50 Konstantin

iPhone X Produktion auf die Hälfte gekürzt

Ein neuer Bericht von Nikkei erklärt, dass Apple die Produktionszahlen des iPhone X beschränkt hat. Für Samsung wird es nach diesem Schritt schwer neue Kunden für seine OLED-Displays zu finden. Samsung hat konstantere Verkaufszahlen erwartet und daher anfänglich die Produktion hochgefahren um die Nachfrage bedienen zu können. Konsequenz für Samsung, Überkapazitäten.

Samsung investierte in seine OLDE-Sparte und hoffte dank Apple´s iPhone X Auftrag auf weitere Unternehmen, die OLDE-Panels made by Samsung kaufen. Da die OLED Technik noch immer teurer ist als LCD-Panels, bleiben die Hersteller bei der kostengünstigeren Variante und Samsung gewinnt keine neuen Kunden.

Des weiteren ist der Wettberwerb auf dem OLED-Panel Markt stark angestiegen. Chinesische Hersteller machen Samsung mächtig Konkurrenz, da sie Produktionskapazitäten schnell ausbauen und Samsung so im Preis drücken könnten.

Nikkei sagte voraus, dass die iPhone X Produktion in diesem Quartal um ca. 50% gesenkt werden wird. Das Absatz schwache Flaggschiff verkauft sich zunehmend schlechter, sodass in den ersten drei Monaten des Jahres 20 Millionen weniger Gerät an den Mann gebracht wurden als vorher angenommen.

Nicht zum ersten Mal behauptet Nikkei, dass Apple die iPhone X Produktion halbieren wird. Die Entscheidung für diesen Schritt hängt mit den schlechten Verkaufszahlen im Weihnachtsgeschäft zusammen. Wäre das iPhone X rechtzeitig in die Massenproduktion gestartet, hätte Apple aufgrund des vergleichsweise stagnierend Weihnachtsgeschäft keine 2% im Aktienkurs verloren.

LG ist der Zulieferer für das kommende 6.5 Zoll iPhone Display. Damit entgeht Samsung ein weitere Chance. Apple reduziert mit diesen Schritten Stück für Stück seine Abhängigkeit von Samsung. Immer mehr Unternehmen sind in der Lage OLED-Displays zu produzieren, da verwundert es wenig, dass Apple sich einen neuen Zulieferer suchte.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Durchgesickerte E-Mails zeigen, dass Apple versucht hat, Qualcomm-Modems auch im iPhone XS/XR zu verwenden

Bloomberg hat geleakte E-Mails erhalten, welche mehr Details über die Beziehung der zwei streitenden Unternehmen aufzeigen, so hatte Apple beabsichtigt Qualcomms-Modems auch in den neuen iPhones zu verwenden.

weiter lesen »
AppTicker.de zeigt in iOS-Apps enthaltene in-App-Käufe inklusive Preisstatistik und Preisalarm an

Es sind immer mehr Apps im App Store, welche sich zwar kostenfrei laden lassen, jedoch erst über die in-App-Käufe die vollständige Funktionalität freischalten. AppTicker.de sorgt für bessere Transparenz und Preisverfolgung.

weiter lesen »
Netflix erhöht die Preise in den USA um bis zu 20 Prozent

Der Preis für Netflix-Abos in Deutschland könnte in Zukunft deutlich höher liegen. In den Vereinigten Staaten hat der Streaminganbieter seine Preise angepasst. Kunden dort müssen für neue Abos knapp 20 Prozent mehr bezahlen als bisher.

weiter lesen »