Leistungsziele nicht erreicht: Tim Cook erhielt letztes Jahr 1,5 Millionen Dollar weniger Gehalt
06.01.2017 21:33

Leistungsziele nicht erreicht: Tim Cook erhielt letztes Jahr 1,5 Millionen Dollar weniger Gehalt

Ende des nächsten Monats findet Apples Aktionärsversammlung statt, wie Apple mit einem Schreiben informiert. Aus dem Schreiben gehen auch die Gehälter der hochrangigen Manager hervor, darunter auch Tim Cook. Dieser konnte seine selbst gesteckten Ziele nicht erreichen und erhielt daher im letzten Jahr 1,5 Millionen Dollar weniger Gehalt. Jedoch wurde im letzten August auch eine einmalige Bonuszahlung von über 100 Millionen Dollar fällig, sodass Cook trotzdem alle anderen Apple-Manager in den Schatten stellt.

Ende dieses Monats wird Apple die offiziellen Zahlen des letzten Quartals bekannt geben, also des Weihnachtsquartals 2016. Das Weihnachtsquartal ist bekanntlich besonders wichtig für Hersteller von Konsumelektronik aber natürlich auch für die Händler. So wird es sich zeigen, wie gut oder schlecht Apple im letzten Quartal tatsächlich abschnitt.

Knapp einem Monat später am 28. Februar wird wiederum Apples Aktionärsversammlung stattfinden, wie Apple mit einem Schreiben an die US-Börsenaufsicht bekannt gegeben hat. Aus diesem Schreiben gehen nicht nur die Tagespunkte der Versammlung hervor, sondern auch die Gehälter von Apples-Chefetage, darunter auch Tim Cook. Diese sind leistungsabhängig und schwanken daher von Jahr zu Jahr, mal mehr mal weniger stark.

Die Schwankung fällt für das Jahr 2016 negativ für Apple-Chef Tim Cook aus, der "nur" 8,7 Millionen US-Dollar Gesamtgehalt bekam, also 1,5 Millionen weniger als sonst fällig wären, wenn die von ihm selbst gesteckten Leistungen von Cook erbracht worden wären. Letztes Jahr waren es zum Vergleich 10,28 Millionen Dollar und vorletztes Jahr 9,2 Millionen Dollar. Hierbei sind neben dem Grundgehalt auch alle jährlichen Boni schon mit eingerechnet.

Andere hochrangige Manager bei Apple haben diesbezüglich mehr vorzuweisen. Deren Gehalt liegt nämlich bei knapp 23 Millionen US-Dollar im letzten Jahr. Dazu gehören CFO Luca Maestri, Retail Chefin Angela Ahrendts, Online-Services Chef Eddy Cue, Hardware-Chefentwickler Dan Riccio sowie Bruce Sewell. Jedoch hat Tim Cook letztes Jahr auch die Grenze von fünf Jahren als Apple-CEO überschritten, sodass eine einmalige Bonuszahlung von knapp 137 Millionen US-Dollar fällig wurde. Demnach hat Cook also insgesamt fast 146 Millionen US-Dollar im letzten Jahr bekommen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Stars finden bevor es andere tun: Apple übernimmt Musik-Startup Asaii

Apple hat wieder ein anderes Unternehmen übernommen: Das Musik-Startup Asaii gehört ab sofort dem iPhone-Hersteller aus Cupertino. Asaii entwickelte bisher smarte Tools für die Musikindustrie um potentielle Stars zu entdecken und in die Charts zu hieven.

weiter lesen »
Update: iPhone Xs und Apple Watch Series 4 - bei Apple ausverkauft, bei MediaMarkt und Saturn teilweise lieferbar

Während das iPhone Xs und die Apple Watch Series 4 bei Apple bereits ausverkauft sind, hat Saturn und MediaMark scheinbar noch genügend Geräte im Vorrat.

weiter lesen »
Verkauf eingestellt: Apple nimmt Lightning auf 30-Pin Adapter aus dem Programm

Wer von euch noch ältere Apple-Hardware benutzt hat ihn vielleicht zu Hause: Der Lightning auf 30-Pin Adapter erlaubt es altes Zubehör an neuere iPhones und iPads anzuschließen. Apple hat nun den Verkauf des Adapters eingestellt.

weiter lesen »