Seit Juni: Zwei-Faktor-Authentifizierung für die iCloud Pflicht
19.06.2017 12:05 Stefan

Seit Juni: Zwei-Faktor-Authentifizierung für die iCloud Pflicht

Fast jeder Apple Nutzer nutzt zumindest den 5 GB großen iCloudspeicher, den jeder User gratis von Apple zur Verfügung bekommt. Seit dem 15. Juni ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung für die Nutzung der Cloud Pflicht, was die Nutzung des Cloud-Dienstes noch sicherer macht.

Dabei ist jede App betroffen die auf iCloud zugreift, auch Speile die dort im Hintergrund nur den Spielstand ablegen. Bis Mitte Juni konnte jede App zum Speichern in der Cloud einfach auf die gespeicherten Cloud-Daten zugreifen. Dies ist nun nicht mehr so einfach möglich, erst nach Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung kann die App mit einem eigenen Passwort das nur für diese eine App gilt wieder auf die Cloud zugreifen.

Wer es nicht eh schon getan hat sollte die Zwei-Faktor-Authentifizierung auf seinem iPad oder iPhone aktivieren.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Durchgesickerte E-Mails zeigen, dass Apple versucht hat, Qualcomm-Modems auch im iPhone XS/XR zu verwenden

Bloomberg hat geleakte E-Mails erhalten, welche mehr Details über die Beziehung der zwei streitenden Unternehmen aufzeigen, so hatte Apple beabsichtigt Qualcomms-Modems auch in den neuen iPhones zu verwenden.

weiter lesen »
AppTicker.de zeigt in iOS-Apps enthaltene in-App-Käufe inklusive Preisstatistik und Preisalarm an

Es sind immer mehr Apps im App Store, welche sich zwar kostenfrei laden lassen, jedoch erst über die in-App-Käufe die vollständige Funktionalität freischalten. AppTicker.de sorgt für bessere Transparenz und Preisverfolgung.

weiter lesen »
Netflix erhöht die Preise in den USA um bis zu 20 Prozent

Der Preis für Netflix-Abos in Deutschland könnte in Zukunft deutlich höher liegen. In den Vereinigten Staaten hat der Streaminganbieter seine Preise angepasst. Kunden dort müssen für neue Abos knapp 20 Prozent mehr bezahlen als bisher.

weiter lesen »