Sprachbefehle von Siri auf meheren Geräten nutzen
14.02.2018 18:00 Maik

Sprachbefehle von Siri auf meheren Geräten nutzen

Apple beschreibt in einem bisher nur englischsprachigen Support-Dokument, wie Sprachbefehle von Siri ausgeführt werden, wenn mehre fragliche Geräte in der Nähe sind, die auf diesen reagieren könnten.

Der Sprachassistent Siri ist mittlerweile auf allen neuen Apple Geräten zu finden und da kann es durchaus vorkommen, dass vielleicht nicht immer das Gerät reagiert, welches auch angesprochen wurde. Dies könnte spätestens dann zu einem unangenehmen Problem führen, sobald ein HomePod in die eigenen vier Wände eingezogen ist. Denn dieser lässt sich zwar auch über eine Touch-Oberfläche bedienen, die Regel wird aber die Steuerung per Siri sein. 

Um solch ein Szenario überhaupt nicht erst zu einem Problem werden zu lassen, hat Apple nun ein entsprechendes Support-Protokoll veröffentlicht. Demnach handeln mehrere Siri-fähige Geräte eines Nutzers über Bluetooth aus, welches davon auf den Zuruf, "Hey Siri" reagiert. Somit interagiert immer das Gerät auf den Sprachbefehl, was diesen am besten gehört hat oder als letztes benutzt wurde. Damit dürfte es sich in den meisten Fällen um das Gerät handeln, dass zum Zeitpunkt des Sprachbefehls die geringste Entfernung zum Nutzer hat. Doch was nun, wenn sich der HomePod in eine solche Situation einmischt. Laut Apple soll dieser nämlich mit Priorität  auf die meisten gängigen Sprachbefehle reagieren. Möchte man nun aber, dass nicht der HomePod reagiert, sondern sein iPhone, dann muss dieses erst "aufgeweckt" werden, bzw. Siri über den Tastendruck aktiviert werden. 

Damit die Kommunikation zwischen den Geräten funktioniert, muss Bluetooth auf allen Geräten immer eingeschaltet sein. Dies erklärt wohl auch, warum Bluetooth seit den neusten iOS Versionen nur noch über Umwege komplett ausgeschaltet werden kann. Wer absolut sicher sein will, das sein iPhone oder iPad nicht auf jeden Sprachbefehl reagiert, der dreht das Gerät einfach auf die Displayseite um und legt es ab.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

LG kündigt Smart TVs mit AirPlay- & HomeKit-Unterstützung an (Update)

Anfang des Jahres überraschte Apple mit der Nachricht, dass der Konzern die proprietäre Schnittstelle AirPlay 2 sowie HomeKit in Zukunft für Hersteller von Smart TVs freigibt. Nach Samsung, VIVO und Sony zieht jetzt LG nach und kündigt vier Smart TVs an, welche die Appletechnik ebenfalls unterstützen.

weiter lesen »
Volks- und Raiffeisenbanken wollen noch in diesem Jahr Apple Pay einführen

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Sparkasse ihren Kunden noch im laufenden Jahr den Zugang zu Apple Pay ermöglichen möchte. Beim Handelsblatt hat man jetzt erfahren: Die Volks- und Raiffeisenbanken ziehen nach und stehen aktuell ebenfalls mit Apple in Verhandlungen.

weiter lesen »
Sparkasse will ihren Kunden Apple Pay noch in diesem Jahr anbieten

Die Hinweise verdichten sich immer mehr und es deutet sich an, dass die Sparkasse tatsächlich Apple Pay für ihre Kunden anbieten wird. Jetzt äußerte sich der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes gegenüber dem Handelsblatt und nannte sogar einen groben Zeitrahmen.

weiter lesen »