Unicode-Konsortium zeigt neue Emojis
10.08.2018 14:19 Stefan

Unicode-Konsortium zeigt neue Emojis

Das Unicode-Konsortium hat wieder eine kleine Auswahl an Emojis die mit Update von Unicode 12 nächstes Jahr erscheinen sollen auf seiner Webseite veröffentlicht. Noch sind die neuen Icons nicht fix, die Mitglieder des Konsortiums wie Apple oder Google dürfen noch darüber abstimmen.

Seit 1991 kümmert sich das Unicode-Konsortium um die Weiterentwicklung des Emoji-Standards. Die von der gemeinnützigen Organisation herausgegebene Emojis finden sich auf Smartphones, PCs und Tablets aller Hersteller. Der Standard soll ermöglichen dass Nutzer in aller Welt unabhängig vom verwendeten Endgerät die getippten Emojis von anderen auch so dargestellt bekommen wie es vom Absender gedacht war.

Jedes Jahr wird das Angebot der verfügbaren Emojis um weitere ergänzt. Über das Jahr hinweg werden Vorschläge gesammelt und dann den Mitgliedern des Unicode-Konsortium zur Entscheidung vorgelegt. Alle Mitglieder zu denen im Moment neben Apple und Google unter anderem auch Adobe, IBM, Microsoft, SAP und Oracle gehören können zu den Vorschlägen Verbesserungen einreichen oder diese ablehnen.

Unter den Vorschlägen für 2019 findet man ein neues Symbol für gehörlose Personen, mehrere neue Hunde-Icons, Emojis die Paare zeigen welche sich an den Händen halten und einige Änderungen für bereits vorhandene Smileys. Insgesamt enthält die Liste der Vorschläge für nächstes Jahr bereits 61 neue Emojis in 179 verschiedenen Varianten.

Das aktuelle Update lies sich wie folgt:

  • Emoji für gehörlose Personen hinzugefügt
  • die Tierweste wurde zur Sicherheitsweste geändert
  • verschiedene neue Hunde hinzugefügt
  • Paare die sich an den Händen halten in 55 verschiedenen Varianten bei Hautfarbe und Geschlecht hinzugefügt
  • Bezeichnungen und Reihenfolge verschiedene Emojis geändert

Die aktuelle Version des Emoji-Standards ist Unicode 11 und wird von Apple auf iOS-Geräten mit iOS 12 eingeführt. Alle Vorschläge die im Moment zur Prüfung ausstehen kommen dann im nächsten Jahr mit Unicode 12 in iOS 13. Auch für Unicode 13 das für 2020 geplant ist gibt es bereits Vorschläge: Geplant sind unter anderem ein Ninja, ein Zauberstab, eine Holzsäge, ein Zauberstab, ein Militärhelm und ein neuer Schraubenzieher.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

123456: SplashData veröffentlicht Liste mit den unsichersten Passwörtern 2018

Wie immer zum Jahresabschluss gibt es auch für 2018 wieder die Liste mit den unsichersten Passwörtern des Jahres. Zum mittlerweile achten Mal kann man die Liste auf der Webseite von SplashData einsehen.

weiter lesen »
Apple Music kann in den USA ab sofort mit Echo & Alexa verwendet werden

Eigentlich sollte der Startschuss erst am Montag fallen, doch der Hebel wurde zumindest für die USA schon ein paar Tage früher umgelegt: Apple Music kann in den Vereinigten Staaten ab sofort zusammen mit dem Amazon Echo-System genutzt werden.

weiter lesen »
Telekom verschenkt im Advent DayFlat für Privatkunden (Update)

In der Adventszeit hat die Telekom wieder ein ganz besonderes Geschenk für ihre Kunden: An jedem Adventswochenende gibt es mit der Advent DayFlat 24 Stunden lang unbegrenztes Datenvolumen - kostenlos und ohne Haken.

weiter lesen »