19.11.2018 17:53 Stefan

Video zeigt Apple Pencil und Apple Pencil (2. Generation) im Vergleich

Der Apple Pencil (2. Generation) wurde im Oktober zusammen mit dem iPad Pro 2018 veröffentlicht. In einem YouTube-Video zeigt MacRumors die Unterschiede der beiden Eingabestifte.

Einen Stylus? Niemand will einen Stylus!" Das waren die Worte von Steve Jobs bei der Präsentation des ersten iPhones im Januar 2007. Im September 2015 kam er dann doch: der Apple Pencil. Drei Jahre nach der Markteinführung erhielt der Eingabestift mit dem Apple Pencil (2. Generation) einen Nachfolger.

Der neue Apple Pencil ist nicht nur kompakter und liegt besser in der Hand, er kommt auch mit einem Schwung neuer Funktionen, die perfekt auf das neue iPad Pro abgestimmt sind. Musste man um den Akku zu laden den ersten Apple Pencil noch an eine Lightning-Buchse anstöpseln, ist das Laden des Nachfolgers sehr einfach: Man legt den Apple Pencil (2. Generation) einfach auf dem iPad Pro 2018 ab. 102 Magnete im Inneren halten den Stift in Position und sorgen für einen reibungslosen Ladevorgang. 

Dieses und alle weiteren Features des neuen Apple Pencils werden in einem YouTube-Video von MacRumors vorgestellt und mit dem Vorgänger verglichen. Ein weiteres Video auf Twitter zeigt, wie man mit Magnetfeldfolie die Magnete des iPad Pro 2018 sichtbar machen kann.


Kommentieren

Kommentar
Gast am 20.11.2018 05:24
102 Magnete

Diese 102 Magnete sind nicht alle dafür da um den Stylus zu heben wie man fälschlicherweise rauslesen kann

Kommentieren

Weitere News zum Thema

AppTicker.de zeigt in iOS-Apps enthaltene in-App-Käufe inklusive Preisstatistik und Preisalarm an

Es sind immer mehr Apps im App Store, welche sich zwar kostenfrei laden lassen, jedoch erst über die in-App-Käufe die vollständige Funktionalität freischalten. AppTicker.de sorgt für bessere Transparenz und Preisverfolgung.

weiter lesen »
Netflix erhöht die Preise in den USA um bis zu 20 Prozent

Der Preis für Netflix-Abos in Deutschland könnte in Zukunft deutlich höher liegen. In den Vereinigten Staaten hat der Streaminganbieter seine Preise angepasst. Kunden dort müssen für neue Abos knapp 20 Prozent mehr bezahlen als bisher.

weiter lesen »
Niederlage für Qualcomm: Landgericht Mannheim weist neue Klage gegen Apple ab

Im aktuellen Patentstreit zwischen Apple und Qualcomm, bei dem es zwischenzeitlich sogar hierzulande schon zu einem Verkaufsverbot für iPhones gekommen ist, geht es ohne Umschweife weiter: Das Landgericht Mannheim hat eine neue Klage von Qualcomm abgewiesen.

weiter lesen »