19.11.2018 17:53 Stefan

Video zeigt Apple Pencil und Apple Pencil (2. Generation) im Vergleich

Der Apple Pencil (2. Generation) wurde im Oktober zusammen mit dem iPad Pro 2018 veröffentlicht. In einem YouTube-Video zeigt MacRumors die Unterschiede der beiden Eingabestifte.

Einen Stylus? Niemand will einen Stylus!" Das waren die Worte von Steve Jobs bei der Präsentation des ersten iPhones im Januar 2007. Im September 2015 kam er dann doch: der Apple Pencil. Drei Jahre nach der Markteinführung erhielt der Eingabestift mit dem Apple Pencil (2. Generation) einen Nachfolger.

Der neue Apple Pencil ist nicht nur kompakter und liegt besser in der Hand, er kommt auch mit einem Schwung neuer Funktionen, die perfekt auf das neue iPad Pro abgestimmt sind. Musste man um den Akku zu laden den ersten Apple Pencil noch an eine Lightning-Buchse anstöpseln, ist das Laden des Nachfolgers sehr einfach: Man legt den Apple Pencil (2. Generation) einfach auf dem iPad Pro 2018 ab. 102 Magnete im Inneren halten den Stift in Position und sorgen für einen reibungslosen Ladevorgang. 

Dieses und alle weiteren Features des neuen Apple Pencils werden in einem YouTube-Video von MacRumors vorgestellt und mit dem Vorgänger verglichen. Ein weiteres Video auf Twitter zeigt, wie man mit Magnetfeldfolie die Magnete des iPad Pro 2018 sichtbar machen kann.


Kommentieren

Kommentar
Gast am 20.11.2018 05:24
102 Magnete

Diese 102 Magnete sind nicht alle dafür da um den Stylus zu heben wie man fälschlicherweise rauslesen kann

Kommentieren

Weitere News zum Thema

LG kündigt Smart TVs mit AirPlay- & HomeKit-Unterstützung an (Update)

Anfang des Jahres überraschte Apple mit der Nachricht, dass der Konzern die proprietäre Schnittstelle AirPlay 2 sowie HomeKit in Zukunft für Hersteller von Smart TVs freigibt. Nach Samsung, VIVO und Sony zieht jetzt LG nach und kündigt vier Smart TVs an, welche die Appletechnik ebenfalls unterstützen.

weiter lesen »
Volks- und Raiffeisenbanken wollen noch in diesem Jahr Apple Pay einführen

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Sparkasse ihren Kunden noch im laufenden Jahr den Zugang zu Apple Pay ermöglichen möchte. Beim Handelsblatt hat man jetzt erfahren: Die Volks- und Raiffeisenbanken ziehen nach und stehen aktuell ebenfalls mit Apple in Verhandlungen.

weiter lesen »
Sparkasse will ihren Kunden Apple Pay noch in diesem Jahr anbieten

Die Hinweise verdichten sich immer mehr und es deutet sich an, dass die Sparkasse tatsächlich Apple Pay für ihre Kunden anbieten wird. Jetzt äußerte sich der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes gegenüber dem Handelsblatt und nannte sogar einen groben Zeitrahmen.

weiter lesen »