WD My Cloud Mirror Gen 2 – Besser als Apples Time Capsule
15.01.2018 17:52

WD My Cloud Mirror Gen 2 – Besser als Apples Time Capsule

Die Western Digital My Cloud Mirror Gen 2 ist die bessere NAS Festplatte im Vergleich zu Apples Time Capsule und obendrauf noch wesentlich günstiger.

Wer nach einer NAS Festplatte Ausschau hält und Apples Time Capsule zwar recht wäre aber eben doch zu teuer, der sollte einen genaueren Blick auf die My Cloud Mirror Gen 2 Festplatte von Western Digital werfen. Denn diese ist in der 4 TB Version nicht nur rund 200 Euro günstiger, sondern kann zudem so ziemlich alles besser als Apples Pendant.

Doch zunächst der Reihe nach. Da es sich bei besagter Festplatte um ein NAS (Network Attached Storage) handelt, stehen sämtliche Daten nicht nur per USB bereit, sondern eben auch über ein eigens erzeugtes Netzwerk. Dies hat den Vorteil, dass sämtliche Dateien von allen verbundenen Geräten wie Mac, iPhone oder iPad kabellos abgerufen werden können. Dies kann zwar auch die Time Capsule von Apple, doch ist das NAS von Western Digital erheblich sicherer. Denn anders als bei Apple, kommt die My Cloud Mirror in der 2 Bay Variante standardmäßig mit RAID 1 daher und spiegelt, wie der Name schon sagt, alle Dateien auf zwei Festplatten verteilt. Das hat den Vorteil, dass wenn eine Festplatte ausfällt, nicht alle Dateien verloren gehen, wie das eben bei Apples Time Capsule der Fall wäre, sondern sich das System von alleine wieder repariert bzw. die gespiegelten Daten widerherstellt. 

Somit dient das Format RAID 1 der erhöhten Datensicherheit. Beachtet sollte aber werden, dass es sich dabei um kein gewöhnliches Backup handelt. Denn anders als bei einem Backup, hängt die gespiegelte Datei von dem Original ab. Spricht wird die originale Datei gelöscht, dann löscht sich automatisch auch die gespiegelte Datei. Stichwort Backup, die My Cloud Mirror lässt sich selbstverständlich auch in das Apple Ökosystem rund um das Time-Machine-Backup einbinden. Was die mitgelieferte Software kann, wird in einem gesonderten Artikel behandelt.

Alle weiteren Informationen findet ihr auf der Homepage von Western Digital, oder auch hier bei Amazon.


Kommentieren

5 Kommentare
Gast am 17.01.2018 10:00
Wer den Link nicht anklicken kann...

Sucht bei YouTube Das Video Hintertür im NAS von SemperVideo. Ihr solltet unbefingt den geneigten Käufer, wie im Video von SemperVideo empfohlen ein sofortiges Update der NAS Firmware in eurem Artikel nahelegen. WD hat auf diese Lücke reagiert, aber nicht jeder Nutzer ist unbedingt so Updatefreundlich, was sich dann hier rechen könnte.

Gast am 17.01.2018 09:51
Ich meine das aktuelle Video "Hintertür im NAS" von SemperVideo

Klar ist nichts 100% sicher, aber gerade bei diesen WD NAS gibt es eine große Sicherheitslücke im "MyCloud" von WD. Ein Angreifer kann verboten einfach Befehle mit Root Rechten auf diesen WD NAS ausführen. Ich habe selber die 12TB Variante dieser NAS, nutze es aber nur als Backup NAS für mein Synology NAS. Hier noch das Video dazu: https://youtu.be/UngKalqVZ1U

AppTickerTeam am 16.01.2018 15:43
Welches Video meinst du denn?

100%-tige Sicherheit wirst du übrigens nirgendwo finden.

Gast am 16.01.2018 08:41
Ja und unsicher ist das ganze auch noch

.... Siehe kürzliches Video zum Thema NAS Sicherheit von SemperVideo. Evtl sollte man auch das im Beitrag erwähnen oder einfach besser Recherchieren ;)

Gast am 15.01.2018 22:05

4 gb ist ganz schön wenig

Kommentieren

Weitere News zum Thema

Unicode-Konsortium zeigt neue Emojis für 2019

Das Unicode-Konsortium hat wieder eine kleine Auswahl an Emojis die mit Update von Unicode 12 nächstes Jahr erscheinen sollen auf seiner Webseite veröffentlicht. Noch sind die neuen Icons nicht fix, die Mitglieder des Konsortiums wie Apple oder Google dürfen noch darüber abstimmen.

weiter lesen »
EU klärt Handlungsbedarf für einheitliche Handyladegeräte - das Aus für den Lightning-Anschluss?

Die EU beabsichtigt noch immer einen einheitlichen Standard für Smartphone-Ladekabel auf dem Kontinent einzuführen. Konkret geht es um den Lightning-Anschluss von Apple dem nach einer Studie der EU-Kommission das Aus droht.

weiter lesen »
Apple Pay: Sparkasse will Apple zur Freigabe des NFC-Chips im iPhone bewegen

Apple Pay kommt noch in diesem Jahr nach Deutschland. Während sich immer mehr Banken zu Wort melden und den Apple-Bezahldienst unterstützen rudert die Sparkasse nun zurück - und fordert Apple auf den NFC-Chip im iPhone freizugeben.

weiter lesen »