Ohne Ankündigung: iPad Pro wird um bis zu 150 € günstiger
08.09.2016 19:31

Ohne Ankündigung: iPad Pro wird um bis zu 150 € günstiger

Gestern Abend wurden die iPads gar nicht erwähnt, trotzdem hat Apple danach Änderungen an der Produktpalette vorgenommen. Das iPad Air 2 und iPad Mini 4 bekommen die doppelte Speichermenge für den gleichen Preis, während das neuere iPad Pro 12,9" und iPad Pro 9,7" zwischen 10 Euro bis 150 € günstiger sind, je nachdem welche Speicheroption man wählt.

Die gestrige Keynote stand fast ganz im Zeichen der neuen Apple Watch und iPhone-Generation, während die iPads nicht mal erwähnt wurden. Interessanterweise leerten sich aber vor der Keynote die Lager bei den Händlern für diverse Modelle, was manchmal ein Zeichen für eine bevorstehende Einführung neuer Modelle gewertet werden kann. Das war gestern nun nicht der Fall, jedoch hat Apple an der Tablet-Produktpalette Änderungen vorgenommen, ohne darüber vorher zu informieren.

Geändert wurden die Preise und Speicheroptionen. Das iPad Air 2 ist nun ab 32 GB für 429 Euro erhältlich, während das Modell mit 128 GB 539 Euro kostet. Damit hat Apple den Speicherplatz verdoppelt und die Preise beibehalten. Das Gleiche trifft auch auf das iPad mini 4 zu, welches nun ab 32 GB für 429 Euro und in der Variante mit 128GB ab 539 € erhältlich ist.

Rabatte gibt es hingegen auf die iPad Pro Tablets, die je nach Modellreihe und Speicheroption unterschiedlich ausfallen. Beim kleinen 9,7" iPad Pro gibt es für  das 32 GB Modell 10 Euro Preisnachlass, 80 Euro beim 128 GB Modell und satte 150 Euro beim 256 GB Modell. Ähnlich sieht die Preisersparnis auch beim großen 12,9" iPad Pro aus, wo man 8,33  Euro, 78,33 Euro und 150 Euro sparen kann, je nachdem welche Speicheroption man wählt.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Gerücht: Apple plant preiswertes iPad für 2018

Das Newsportal Digitimes will aus Zuliefererkreisen erfahren haben, dass Apple nächstes Jahr ein neues 9,7 Zoll großes iPad vorstellen möchte. Das Besondere daran: der für Apple ungewohnt günstige Preis.

weiter lesen »
iPad Pro 2018: Apple setzt auf Redesign & Face ID

In das nächste iPad Pro sollen viele Elemente des iPhone X einfließen, das berichtet zumindest die Nachrichtenagentur Bloomberg auf ihrer Webseite. Neben der Hardware wie z. B. der für Face ID wird vor allem am Design des Tablets gearbeitet und der Homebutton entfernt.

weiter lesen »
Luna App von Astro HQ verwandelt iPad-Kamera in eine funktionierende Taste (Update)
Die Entwickler von Astro HQ entwickeln gerade eine App mit der man die Kamera des iPads in eine funktionierende Taste verwandeln kann. In der Beta-Version der hauseigenen App Luna" kann man die FaceTime-Kamera bereits als eigenständigen Button benutzen.
weiter lesen »