Samsung startet die Massenproduktion ultrakompakter NVMe Flash-Chips die noch schneller sind
04.06.2016 16:26 PBR85

Samsung startet die Massenproduktion ultrakompakter NVMe Flash-Chips die noch schneller sind

Der Elektronikhersteller Samsung gibt bekannt, dass die Massenproduktion neuartiger sowie ultrakompakter und noch schnellerer Flash-Speicherchips gestartet wurde, sodass die Auslieferung noch in diesem Monat beginnen wird. Im Gegensatz zu den heutigen SSD-Festplatten vereint die neue Technologie die Speicherzellen und Controller samt den nötigen Zwischenspeicher in einem einzigen Chip von nur ein Paar Quadratzentimetern Größe, während die Lesegeschwindigkeit bis zu 1,5 GB/s erreicht.

Vor einem Jahrzehnt basierten die Festplatten von handelsüblichen Computern praktisch ausschließlich auf der Magnetspeichertechnologie, während Flash-Speicher damals vergleichsweise sehr wenig Speicherkapazität boten und gleichzeitig extrem teuer waren. Ein Einsatz als Hauptspeicher lohnte sich so nur für mobile Geräte wie MP3-Player und Mobiltelefone sowie ähnliche Geräte. Doch mit dem Fortschreiten der technischen Entwicklung wurden die Flash-Speicher immer günstiger und konnten immer größere Datenmengen fassen, sodass die Vorteile dieser Technologie seit einigen Jahren auch als Hauptspeicher in Computern genutzt werden können.

Mittlerweile verdrängen SSD-Festplatten immer mehr die herkömmlichen HDD-Laufwerke, da die Flashspeicher einen sehr großen Geschwindigkeitsvorteil besitzen. Neben der größeren Erschütterungsfestigkeit ist auch die Bauweise kompakter als bei HDDs, sodass sie sich besonders für den Einbau in Notebooks eignen. Kommende SSD-Festplatten werden dabei noch deutlich kompakter und schneller werden, wie der Elektronikhersteller Samsung ankündigt.

So gibt das Unternehmen bekannt, dass die Massenproduktion neuartiger NVMe SSD-Speicherchips mit 512 GB Kapazität gestartet wurde. Während frühere Modelle noch auf externe Controller auf einer vergleichsweise großen Platine angewiesen sind, vereint die neue Technologie alles Nötige in einem einzigen Chip von nur 20 x 16 x 1,5 mm Abmessungen und einem Gewicht von 1g. Bald soll auch die Produktion von Varianten mit nur 128 GB und 256 GB Kapazität beginnen, die dann als SSD-Festplatten angeboten werden. Die weltweite Auslieferung soll dabei noch in diesem Monat beginnen, so Samsung in der Pressemitteilung.

Auch die Geschwindigkeit dieser neuen Flash-Speicher kann sich sehen lassen. So gibt Samsung eine sequenzielle Lese- und Schreibgeschwindigkeit von bis zu 1.500 MB/s und 900 MB/s an, sodass sich ein Film mit 5GB in Full-HD-Auflösung in nur 3 Sekunden auslesen und etwa 6 Sekunden auf eine derartige Festplatte kopieren lässt. Die Speicherchips werden dabei in 20nm-Strukturgröße gefertigt, was heutzutage nicht mehr dem Stand der Technik entspricht. Das bedeutet wiederum, dass in Zukunft noch größere Speicherkapazitäten pro Chip möglich sein werden, wenn die Produktion auf kleinere Strukturgrößen umgestellt werden wird.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iPad mini 5 kommt im gleichen Design wie der Vorgänger mit A10-Chip, Touch ID & Lightning-Anschluss

Dass Apple an einer Neuauflage des iPad mini arbeitet, gilt als offenes Geheimnis. Der Redaktion der japanischen Newsplattform Mac Otakara wurden nun neue Details zum Design und Prozessor des iPad mini 5 zugespielt.

weiter lesen »
Gerücht: Kommt das iPad mini 5 mit Unterstützung für den Apple Pencil & das Smart Keyboard?

Wenn die Gerüchte stimmen, wird Apple bald neue iPad-Modelle auf den Markt bringen. Zu den Geräten könnte laut Auffassung vieler Experten auch das iPad mini 5 gehören, das, laut Eintragungen im Code der iOS 12.2-Beta, sogar den Apple Pencil und das Smart Keyboard unterstützen könnte.

weiter lesen »
Apple registriert sechs neue iPad-Modelle in der Datenbank der eurasischen Wirtschaftsunion

Die Datenbank der eurasischen Wirtschaftsunion war schon immer eine zuverlässige Quelle für anstehende Appleprodukte. Heute hat der iPhone-Hersteller dort sechs neue und bisher unbekannte iPad-Modelle eintragen lassen.

weiter lesen »