Teardown: Kleines iPad Pro mit größerem Akku und mehr RAM
14.06.2017 15:39 PBR85

Teardown: Kleines iPad Pro mit größerem Akku und mehr RAM

Der Auseinanderbau des neuen 10,5" iPad Pro zeigt, dass dieses weniger ein vergrößertes 9,7" iPad Pro ist, sondern mehr ein verkleinertes 12,9" iPad Pro. Der interne Aufbau ähnelt nämlich stark dem großen Modell, was der Reparaturfreundlichkeit etwas zu Gute kommt, die aber trotzdem wieder Apple typisch schlecht ausfällt. Im Gegensatz zum ersten kleinen iPad Pro hat das neue Modell dafür aber einen größeren Akku und mehr Arbeitsspeicher.

Es ist schon eine Art Ritual, welches Technik-Fans kennen. Sobald ein neues Gerät wie ein iPhone oder in diesem Fall iPad erscheint, wird es von den Reparaturexperten von iFixit auseinander gebaut und auf die Reparaturfreundlichkeit untersucht. So auch mit dem neuen 10,5" iPad Pro, welches Apple Anfang dieses Monats auf der WWDC-Keynote vorgestellt hat.

Welche Neuerungen sind hier gegenüber dem ersten kleinen iPad Pro zu finden? Der interne Aufbau wie die Kabel- und Leiterbahnführung ähneln nun mehr dem großen 12,9" iPad Pro als der kleineren 9,7" Variante. Dadurch ist das Display etwas gefahrloser zu lösen, da der Kabelbaum nun mittig vom Displaypanel weggeht und so beim Auseinanderbau nicht so leicht beschädigt werden kann. Alles in allem fällt die Reparaturfreundlichkeit aber wieder Mal schlecht aus, da Apple neben Spezialschrauben auch vor allem viel Klebemasse und verlötete Kabel verwendet, welche einen Austausch erschweren.

Es gibt aber auch Positives beim Innenleben des iPad Pro mit 10,5" Display, welches nichts mit der Reparaturfreundlichkeit zu tun hat. Der Akku hat nun 30,8 Wh Energieinhalt, was gegenüber den 27,91 Wh des 9,7" iPad Pro einem Zuwachs von etwas über 10% entspricht. Möglicherweise ist der neue A10X-Prozessor energiehungriger, was eine Vergrößerung des Akkus sinnvoll macht. Bei geringer Rechenlast dürfte sich das aber trotzdem in leicht besseren Akkulaufzeiten bemerkbar machen, solange nicht andere Verbraucher ständig Strom ziehen. Genaues werden ausführliche Tests des Tablets zeigen. Abgesehen davon hat das kleine iPad Pro nun auch 4 GB RAM wie der große Bruder das 12,9" iPad Pro.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iPad mini 5 kommt im gleichen Design wie der Vorgänger mit A10-Chip, Touch ID & Lightning-Anschluss

Dass Apple an einer Neuauflage des iPad mini arbeitet, gilt als offenes Geheimnis. Der Redaktion der japanischen Newsplattform Mac Otakara wurden nun neue Details zum Design und Prozessor des iPad mini 5 zugespielt.

weiter lesen »
Gerücht: Kommt das iPad mini 5 mit Unterstützung für den Apple Pencil & das Smart Keyboard?

Wenn die Gerüchte stimmen, wird Apple bald neue iPad-Modelle auf den Markt bringen. Zu den Geräten könnte laut Auffassung vieler Experten auch das iPad mini 5 gehören, das, laut Eintragungen im Code der iOS 12.2-Beta, sogar den Apple Pencil und das Smart Keyboard unterstützen könnte.

weiter lesen »
Apple registriert sechs neue iPad-Modelle in der Datenbank der eurasischen Wirtschaftsunion

Die Datenbank der eurasischen Wirtschaftsunion war schon immer eine zuverlässige Quelle für anstehende Appleprodukte. Heute hat der iPhone-Hersteller dort sechs neue und bisher unbekannte iPad-Modelle eintragen lassen.

weiter lesen »