Apple arbeitet angeblich an Augmented-Reality-Anwendungen für Fahrzeuge
06.11.2016 20:33 PBR85

Apple arbeitet angeblich an Augmented-Reality-Anwendungen für Fahrzeuge

Laut dem Marktanalysten Ming-Chi Kuo arbeite Apple an Augmented-Reality-Anwendungen für Kraftfahrzeuge, nachdem das Unternehmen die Pläne für ein eigenes Elektroauto auf Eis gelegt habe. Möglicherweise wird Apple dabei erst für iOS-Geräte und Macs AR-Anwendungen auf den Markt bringen und danach für Fahrzeuge. Apples Chef Tim Cook gab dabei in den letzten Monaten einige Male an, dass viel in AR investiert werde und dieser Bereich ein großes Potenzial biete.

Bis vor einiger Zeit hieß es, dass Apple an einem eigenen Elektroauto arbeite, welches unter anderem auch eine Selbstfahrfunktion aufweisen soll. Mitte des letzten Monats wurde dann berichtet, dass Apple die Pläne weitgehend auf Eis gelegt haben soll. Stattdessen wolle sich Apple mehr auf den Softwarebereich und eine Selbstfahrfunktion konzentrieren, wobei das Unternehmen das Potenzial bis Ende des nächsten Jahres ausloten will.

Dazu gehört auch laut dem Marktanalysten Ming-Chi Kuo der Einsatz von Augmented-Reality in Fahrzeugen, wie Macrumors berichtet. Detail darüber nennt der Marktanalyst jedoch nicht. Interessant wäre zum Beispiel, wie Apple diese Technologie in Fahrzeugen umsetzen will, wenn kein eigenes Fahrzeug gebaut werden soll. Abgesehen davon rechnet Kuo aber auch mit dem Einsatz von AR in anderen Bereichen, genauer gesagt als erstes bei den iOS-Geräten und Macs.

Auch hier bleibt der Marktanalyst aber vage. Abgesehen davon ist es aber kein Geheimnis, dass sich Apple stark auf AR-Anwendungen konzentriert. Apples Chef Tim Cook gab in den letzten Monate einige Male an, dass Apple an solchen Projekten arbeitet und dieser Bereich eine große Zukunft habe. Cook gab dabei auch an, dass seiner Meinung nach speziell der Augmented-Reality-Bereich größeres Potential als Virtual-Reality habe.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

AirPower Ladematte geht angeblich doch noch in die Produktion

Während Apple über das Schicksal von AirPower weiterhin schweigt, deutet ein neuer Bericht darauf hin, dass die drahtlose Ladematte inzwischen in die Produktion gegangen ist.

weiter lesen »
Xiaomi Mi AirDots Pro - ein neuer Konkurent für die Apple AirPods

Xiaomi hat gestern drahtlose Ohrhörer unter der Bezeichnung AirDots Pro vorgestellt. Es handelt sich dabei um vollständig drahtlose Ohrhörer mit bis zu 10 Stunden Laufzeit und Noise Canceling Funktion.

weiter lesen »
Apple veröffentlicht Einblick in die Herstellung des iPad Pro 2018

Apple hat einen neuen Supportartikel veröffentlicht, welcher einen Einblick in die Herstellung des iPad Pro 2018 gibt, vermutlich als Reaktion auf Kundenberichte, die im vor Weihnachten gebogene iPad erhalten haben.

weiter lesen »