Apple erhält Genehmigung selbstfahrende Autos auf öffentlichen Straßen zu testen
15.04.2017 17:35

Apple erhält Genehmigung selbstfahrende Autos auf öffentlichen Straßen zu testen

Apples Arbeiten an einer Software-Plattform für selbstfahrende Autos nehmen weiter Gestalt an, nachdem diese Ende des letzten Jahres von dem Unternehmen offiziell zugegeben wurden. Nun hat Apple eine Erlaubnis bekommen, autonomes Fahren mit Hilfe von drei Fahrzeugen im öffentlichen Straßenverkehr zu testen.

In den letzten Monaten war es sehr ruhig um Apples Autoprojekt, welches mittlerweile auch ganz andere Zielsetzungen haben soll als früher geplant war. So berichtete das Wall Street Journal im letzten Herbst, dass Apple die Pläne für ein eigenes Elektroauto auf Eis gelegt habe und sich in Zukunft auf die Entwicklung einer Software für autonomes Fahren konzentrieren werde. Genauer gesagt soll das Potenzial bis Ende dieses Jahres ausgelotet werden, um dann darauf aufbauend eine Entscheidung über die Fortführung des Projektes zu treffen.

Dass Apple tatsächlich am autonomen Fahren arbeitet, dass bestätigte das Unternehmen im letzten Dezember mit einem Brief an die US-Verkehrsbehörde. Nun gibt es Neuigkeiten bezüglich dieses Softwareprojekts von Apple. Das Unternehmen hat jetzt nämlich in Kalifornien die Zulassung erhalten, selbstfahrende Autos auf öffentlichen Straßen zu testen. Die Erlaubnis umfasst dabei laut einem Bericht von Bloomberg drei 2015er Lexus RX450h SUVs. Auch andere Hersteller erforschen das autonome Fahren mit Hilfe von Fahrzeugen auf öffentlichen Straßen, dazu gehört auch Google.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Soundcore Liberty Lite - neue Bluetooth Kopfhörer von Anker heute günstiger erhältich

Wer Anker kennt, der weiß, dass die Marke durchaus mit guter Qualität, zu einem vernünftigen Preis, verbunden werden kann. Seit heute sind neue kabellose Soundcore Liberty Lite Ohrhörer von Anker verfügbar.

weiter lesen »
5G-Modem im iPhone & iPad: Apple stoppt Zusammenarbeit mit Intel

So schnell wie die Zusammenarbeit bekanntgegeben wurde hat man sie auch wieder beendet: Apple stellt die Kooperation mit Intel für die Herstellung von schnellen 5G-Modems ein und sucht sich einen neuen Partner.

weiter lesen »
LG liefert bis zu 4 Millionen OLED-Display an Apple, vermutlich für das kommende 6,5 Zoll iPhone
Samsung als Apples bislang einziger Lieferant von OLED-Displays bekommt Konkurrenz, LG wird der zweite Lieferant sein, was die Kosten für die hochwertigen iPhones senken könnte.
weiter lesen »