Apple Glasses - Apples Zulieferer nennt als möglichen Erscheinungstermin das Jahr 2019
15.11.2017 15:01

Apple Glasses - Apples Zulieferer nennt als möglichen Erscheinungstermin das Jahr 2019

Die Gerüchteküche berichtet bereits seit längerer Zeit, dass Apple ein neues Device mit AR-Funktionalität veröffentlichen könnte.

Nun verdichten sich jedoch die Hinweise, so spricht einer von Apples Zulieferern von einer möglichen Veröffentlichung in 2019. So spricht C.C. Leung, der stellvertretende Vorsitzende der Elektronikfirma Quanta davon, dass bereits seit zwei Jahren an einem AR-Device gearbeitet wird und die Veröffentlichung nicht später als im Jahr 2019 stattfinden wird. Im Gegensatz zu dem allgemein bekannten Foxconn, ist Quanta im Bezug auf Apple eher weniger bekannt, ist allerdings der Hersteller, welcher für Apple derzeit die Apple Watches und MacBooks zusammenbaut.

Headset ähnliches Gadget

Als weitere Details dazu konnte er lediglich sagen, dass es sich um ein Gadget handelt, welches einem Headset ähnlich wäre und vollständig transparente Gläser (bzw. Linsen) hätte, so dass der Nutzer da durchschauen und mit der Umwelt interagieren kann.

Weiterhin ist C.C. Leung der Meinung, dass solche Geräte erfolgreich sein könnten, sobald die erscheinen und unter 1000 USD kosten.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

5G-Modem im iPhone & iPad: Apple stoppt Zusammenarbeit mit Intel

So schnell wie die Zusammenarbeit bekanntgegeben wurde hat man sie auch wieder beendet: Apple stellt die Kooperation mit Intel für die Herstellung von schnellen 5G-Modems ein und sucht sich einen neuen Partner.

weiter lesen »
Soundcore Liberty Lite - neue Bluetooth Kopfhörer von Anker

Wer Anker kennt, der weiß, dass die Marke durchaus mit guter Qualität, zu einem vernünftigen Preis, verbunden werden kann. Seit heute sind neue kabellose Soundcore Liberty Lite Ohrhörer von Anker verfügbar.

weiter lesen »
LG liefert bis zu 4 Millionen OLED-Display an Apple, vermutlich für das kommende 6,5 Zoll iPhone
Samsung als Apples bislang einziger Lieferant von OLED-Displays bekommt Konkurrenz, LG wird der zweite Lieferant sein, was die Kosten für die hochwertigen iPhones senken könnte.
weiter lesen »