Bloomberg: iPhone 5se mit A9-Prozessor, iPad Air 3 mit A9X-Prozessor
19.02.2016 18:22 PBR85

Bloomberg: iPhone 5se mit A9-Prozessor, iPad Air 3 mit A9X-Prozessor

Das iPhone 5se hat den A9-Prozessor und das iPad Air 3 den A9X-Prozessor eingebaut, wie die Wirtschaftszeitung Bloomberg bestätigt. Diese Prozessoren werden schon seit einiger Zeit für die beiden neuen iOS-Geräte als Hardware-Ausstattung angenommen.

Noch etwas über drei Wochen trennen uns von der Vorstellung des iPhone 5se und iPad Air 3, wenn man der Gerüchteküche glauben schenkt. Das iPhone 5se stellt eine verbesserte Version des iPhone 5s dar und das iPad Air 3 ist der Nachfolger des iPad Air 2.

Als Prozessoren werden dabei der A9 für das iPhone 5se und der A9X für das iPad Air 3 angenommen. Für diese Vermutung gibt es nun eine Bestätigung durch die Wirtschaftszeitung Bloomberg. Wir haben schon gestern über ein Bloomberg-Gespräch mit Apples Chipentwickler Johny Srouji berichtet. Eher beiläufig erwähnt Bloomberg dabei auch, dass das iPhone 5se den A9 und das iPad Air 3 den A9X-Prozessor eingebaut haben. Das besagt eine Quelle bei Apple, die jedoch nicht autorisiert ist öffentlich darüber zu sprechen.

Dass diese Prozessoren zum Einsatz kommen bedeutet für beide Geräte einen ordentlichen Geschwindigkeitsvorteil bei grafiklastigen Anwendungen wie Spielen. Denn sowohl der A9 als auch der A9X sind eigentlich für deutlich größere Geräte mit höherer Displayauflösung gedacht. Der A9 befeuert das iPhone 6s und iPhone 6s Plus, während der A9X im iPad Pro eingebaut ist.

So stellt das Display des iPhone 6s Plus fast drei mal so viele Pixel dar wie das Display des iPhone 5s mit 4", während es beim iPad Pro und iPad Air einen Unterschied von fast zwei entspricht. Es kann jedoch sein, dass Apple den A9 und A9X für das iPhone 5se und iPad Air 3 runtertakten wird. Es ist auch möglich, dass Apple den Arbeitsspeicher halbiert, also statt 2 GB nur 1 GB in das iPhone 5se verbaut hat und 2 GB statt 4 GB beim iPad Air 3. Genaueres werden wir wohl erst in einigen Wochen erfahren.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

AirPower Ladematte geht angeblich doch noch in die Produktion

Während Apple über das Schicksal von AirPower weiterhin schweigt, deutet ein neuer Bericht darauf hin, dass die drahtlose Ladematte inzwischen in die Produktion gegangen ist.

weiter lesen »
Xiaomi Mi AirDots Pro - ein neuer Konkurent für die Apple AirPods

Xiaomi hat gestern drahtlose Ohrhörer unter der Bezeichnung AirDots Pro vorgestellt. Es handelt sich dabei um vollständig drahtlose Ohrhörer mit bis zu 10 Stunden Laufzeit und Noise Canceling Funktion.

weiter lesen »
Apple veröffentlicht Einblick in die Herstellung des iPad Pro 2018

Apple hat einen neuen Supportartikel veröffentlicht, welcher einen Einblick in die Herstellung des iPad Pro 2018 gibt, vermutlich als Reaktion auf Kundenberichte, die im vor Weihnachten gebogene iPad erhalten haben.

weiter lesen »