07.02.2016 19:56 PBR85

Drahtloses Laden: Apple arbeitet anscheinend mit Energous zusammen

Nächstes Jahr will Apple angeblich iOS-Geräte auf den Markt bringen, die sich drahtlos über Entfernungen von mehreren Metern laden lassen. Das besagte ein Bloomberg-Bericht Ende Januar, jedoch ist unklar, mit wem Apple dafür zusammenarbeitet. Laut einem aktuellen Artikel könnte es sich dabei um Energous handeln, welches eine passende Technologie zur Marktreife entwickelt hat.

Ende Januar berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg, dass Apple nächstes Jahr iOS-Geräte auf den Markt bringen will, die über eine drahtlose Ladefunktion verfügen. Das Besondere ist dabei, dass es sich um eine drahtlose Ladefunktion handeln soll, die über größere Entfernungen im Meterbereich funktioniert.

Herkömmliche drahtlose Ladetechnologien haben den Nachteil, dass man das Gerät trotzdem möglichst nah an der Ladestation platzieren muss. Sonst funktioniert die drahtlose Energieübertragung nur schlecht oder gar nicht. Ein Beispiel dafür ist die Apple Watch, die keinen Ladeanschluss wie z.B. das iPhone besitzt, dafür muss die Smartwatch jedoch mit dem magnetischen Ladekabel oder einer stationären Station gekoppelt werden.

Diese Beschränkung liegt dabei im Funktionsprinzip selbst begründet, welche auf induktiver Kopplung beruht. In der Ladeeinheit und im mobilen Gerät befindet sich jeweils eine Spule, die für eine Energieübertragung möglichst nach beieinander sein müssen, da sonst die Verluste mit der Entfernung wachsen. Es gibt aber auch die sogenannte "resonant induktive Kopplung", die über deutlich größere Entfernungen funktioniert.

Laut dem Bloomberg-Bericht arbeitet Apple dabei mit Partnern in den USA und Asien zusammen, um das drahtlose Laden über gröeßre Entfernungen in zukünftigen iOS-Geräten realisieren zu können. Dabei wurde jedoch nicht genannt, mit welchen Partnern Apple zusammenarbeitet. Laut einem aktuellen Artikel von Disruptive Tech Research könnte es sich dabei um das Unternehmen Energeous handeln.

Energous ist auf drahtloses Aufladen von mobilen Geräten spezialisiert und die unter dem Markennamen WattUp vermarktete Technologie funktioniert auf Entfernungen im Meterbereich, sodass ganze Räume oder Teile davon abgedeckt werden können. Letztes Jahr ging Energous eine Partnerschaft mit einem großen Hersteller von Konsumelektronik ein und Apple ist der wahrscheinlichste Partner unter den 5 möglichen Kandidaten, so Disruptive Tech Resaerch Autor Louis Basenese. Die anderen vier, Samsung, HP, Microsoft und Hitachi könne man dagegen aus verschiedenen Gründen ausschließen. Was die WattUp-Technologie von Energeous kann, zeigt das obige Video.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

AirPower Ladematte geht angeblich doch noch in die Produktion

Während Apple über das Schicksal von AirPower weiterhin schweigt, deutet ein neuer Bericht darauf hin, dass die drahtlose Ladematte inzwischen in die Produktion gegangen ist.

weiter lesen »
Xiaomi Mi AirDots Pro - ein neuer Konkurent für die Apple AirPods

Xiaomi hat gestern drahtlose Ohrhörer unter der Bezeichnung AirDots Pro vorgestellt. Es handelt sich dabei um vollständig drahtlose Ohrhörer mit bis zu 10 Stunden Laufzeit und Noise Canceling Funktion.

weiter lesen »
Apple veröffentlicht Einblick in die Herstellung des iPad Pro 2018

Apple hat einen neuen Supportartikel veröffentlicht, welcher einen Einblick in die Herstellung des iPad Pro 2018 gibt, vermutlich als Reaktion auf Kundenberichte, die im vor Weihnachten gebogene iPad erhalten haben.

weiter lesen »