03.06.2016 09:00 PBR85

Elon Musk: Apples Elektroauto kommt nicht vor 2020

Elon Musk als Chef des Elektroautoherstellers Tesla glaubt, dass Apple die Entwicklung von selbstfahrenden Elektroautos verschlafen habe und daher frühestens 2020 mit der Produktion beginnen könne. Das könnte aufgrund der Konkurrenz, zu der vor allem auch sein eigenes Unternehmen Tesla gehört, schon zu spät sein.

Apples Elektroauto sei ein offenes Geheimnis, sagte vor einiger Zeit der Unternehmer Elon Musk, der auch Chef des Elektroautoherstellers Tesla ist, der derzeit auf diesem Gebiet führend ist. Nun äußert sich der Unternehmen in einem Interview wieder zu dem Thema, und gibt seine Einschätzung über den Zeitraum des Marktstartes ab.

So glaubt Musk, dass Apple die Entwicklung selbstfahrender Autos etwas verschlafen habe und daher mit der Produktion nicht vor 2020 beginnen werde. Das könnte schon zu spät sein, so Musk. Bedenkt man, dass andere Unternehmen schon seit Jahren selbstfahrende Autos auf Straßen testen, ist Apple hier tatsächlich spät dran.Trotz allem wünscht der Unternehmer Apple viel Erfolg bei den Plänen, wie 9To5Mac berichtet.

Auch Tesla bietet seit dem letzten Jahr bei seinen Elektroautos eine begrenzte Selbstfahrfunktion an, die in der Lage ist Abstand, Geschwindigkeit und Spur zu halten oder bei Bedarf zu wechseln. Wie gut oder schlecht das funktioniert, zeigen verschiedene Videos im Internet. In Einem erkennt das System einen stehenden Van nur sehr spät und verursacht so einen Unfall. In einem anderen Video hingegen nutzt ein Fahrer eines Tesla Modell S die Selbstfahrfunktion um auf der Autobahn ein Schläfchen zu halten.

Abgesehen von denen ganzen Software- und Sensorproblemen selbstfahrender Autos gibt es bei den Elektroantrieben jede Menge Probleme auf der energetischen Seite. Akkus haben nicht einmal annähernd die Energiedichte von chemischen Treibstoffen und so ist die Reichweite stark begrenzt. Das bedeutet wiederum, dass die Dichte der Elektrotankstellen sehr hoch sein muss. Wie vor kurzem bekannt wurde, hat Apple auch angefangen an diesem Problem zu arbeiten und sich Angebote und Infos eingeholt sowie mehrere Experten für elektrische Ladetechnologien ins Team geholt.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

AirPower Ladematte geht angeblich doch noch in die Produktion

Während Apple über das Schicksal von AirPower weiterhin schweigt, deutet ein neuer Bericht darauf hin, dass die drahtlose Ladematte inzwischen in die Produktion gegangen ist.

weiter lesen »
Xiaomi Mi AirDots Pro - ein neuer Konkurent für die Apple AirPods

Xiaomi hat gestern drahtlose Ohrhörer unter der Bezeichnung AirDots Pro vorgestellt. Es handelt sich dabei um vollständig drahtlose Ohrhörer mit bis zu 10 Stunden Laufzeit und Noise Canceling Funktion.

weiter lesen »
Apple veröffentlicht Einblick in die Herstellung des iPad Pro 2018

Apple hat einen neuen Supportartikel veröffentlicht, welcher einen Einblick in die Herstellung des iPad Pro 2018 gibt, vermutlich als Reaktion auf Kundenberichte, die im vor Weihnachten gebogene iPad erhalten haben.

weiter lesen »