eSim im iPhone Xs - Freischaltung erfolgt ab Dienstag zusammen mit iOS 12.1
28.10.2018 14:20 AppTickerTeam

eSim im iPhone Xs - Freischaltung erfolgt ab Dienstag zusammen mit iOS 12.1

Die im iPhone Xs fest verbaute eSim lässt sich bisher nicht nutzen, neusten Infos nach wird die Nutzung zusammen mit der Veröffentlichung von iOS 12.1 freigeschaltet.

Das iPhone Xs ist nun bereits seit einigen Wochen bestellbar, auch wenn die Lieferzeiten für einige Ausführungen immer noch recht lang ausfallen. Am Dienstag, den 30. Oktober, wird Apple voraussichtlich die neuen iPad Pro-Modelle und den Nachfolger für die MacBook Air Laptop-Linie vorstellen. Mehrere Anzeichen deuten auch darauf hin, dass iOS 12.1 am selben Tag gestartet wird, wahrscheinlich einige Stunden nach Abschluss der Veranstaltung.

Diverse Mobilfunkprovider geben nun an, dass sie für eine iOS 12.1-Einführung am 30. Oktober bereit sind, zeitgleich mit der Einführung der eSIM-Unterstützung für iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR.

Die neuen iPhones verfügen über eine elektronische SIM-Karte, die erstmals auf einem iPhone die Dual-SIM-Funktionalität ermöglicht (chinesische iPhones verwenden kein eSIM, stattdessen verfügen die chinesischen iPhones über einen SIM-Schacht, in dem zwei physische SIM-Karten untergebracht sind).

Nach der Freischaltung können die Benutzer in ihrem iPhone eine weitere Leitung hinzufügen, welche dem Gerät zwei Telefonnummern für Anrufe und Texte gibt, und können so Vorteile der verschiedenen Datenpakete nutzen, welche von den unterschiedlichen Verträgen angeboten werden. iPhone XS und iPhone XR verfügen über eine Technologie namens Dual-SIM Dual Standby, wodurch beide Telefonnummern gleichzeitig aktiv sind. Das iPhone nimmt Anrufe von beiden Nummern automatisch an.

Die eSIM-Funktionen sind bisher seit dem Debüt des iPhone XS nicht verfügbar, sind aber in iOS 12.1 enthalten. Man hat von mehreren Mobilfunkprovidern in den USA und Europa gehört, dass diese über die Einführung von eSIM-Verträgen ab Dienstag informiert wurden, da die Nutzer iOS 12.1 noch am selben Tag herunterladen können.

Wir glauben auch, dass Apple Stores die speziellen QR-Codeblätter vor dem Start am Dienstag erhalten. Um eSIM einzurichten, scannt ein Apple-Benutzer einfach einen speziellen QR-Code mit seinem iPhone XS, iPhone XS Max oder iPhone XR. Diese füllt automatisch die notwendigen Kontoinformationen aus und aktiviert die elektronische SIM-Karte. Einige Carrier-Apps ermöglichen es Kunden, sich auch über die App anzumelden.

Apple hat auch das iOS 12 Benutzerhandbuch für iOS 12.1-Funktionen aktualisiert, ein weiterer Hinweis darauf, dass eine öffentliche Veröffentlichung von iOS 12.1 unmittelbar bevorsteht.

Auch wenn einige die Dual-SIM-Funktionalität egal ist, gibt es viele neue Funktionen in iOS 12.1 zu entdecken. Es gibt mehr als 70 neue Emoji, live Tiefenkontrolle für iPhone XS/XR, so dass Sie die Bokeh Unschärfe des Portraitmodus im Kamerasucher und die Group FaceTime anpassen können. Group FaceTime ermöglicht einen durchgängig verschlüsselten Gruppen-Video-Chat mit bis zu 32 Personen gleichzeitig, mit der gleichen Einfachheit und Eleganz wie ein 1:1 FaceTime-Anruf. Group FaceTime benötigt ein iPhone 6s oder neueres Gerät, da die Leistung älterer Geräte eingeschränkt ist.

Es wird ebenso erwartet, dass die neue iPad Pro-Hardware mit iOS 12.1 ausgeliefert wird, so dass Funktionen wie das Entsperren der Gesichtserkennung im Querformat und Memoji-Synchronisierung die selben benutzerdefinierten Animoji zwischen verschiedenen iOS-Geräten teilen können.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

AirPods mit biometrischen Sensoren und verbesserter Passform - Apple reicht ein neus Patent ein

Kommen zukünftige AirPods mit biometrischen Sensoren und verbesserter Passform? Ein neues Patent, welches von Apple eingereicht und auch Apple zugeteilt wurde, lässt dies jedenfalls so vermuten.

weiter lesen »
5G iPhone - Veröffentlichung verzögert sich bis mindestens 2020

Wie bereits bei der 3G und LTE-Einführung wird Apple höchstwahrscheinlich erst abwarten und danach die ersten Geräte mit 5G-Unterstützung veröffentlichen.

weiter lesen »
AirPods: vollkommen neues Design in 2020, drahtloses Lademodell im ersten Quartal 2019

Die kabellosen AirPods sind entgegen einiger Erwartungen dieses Jahr nicht aktualisiert worden, der Analyst Ming-Chi Kuo gibt an, dass nächstes Update bereits im ersten Quartal 2019 erscheinen wird, ein vollkommen neues Update soll 2020 erscheinen.

weiter lesen »