HomePod, Echo & Home: Kommt 2018 der Smart Speaker-Boom?
07.01.2018 11:01 Stefan

HomePod, Echo & Home: Kommt 2018 der Smart Speaker-Boom?

Seit über einem Jahr sind im Handel sogenannte Smart Speaker erhältlich. Im Moment ist Amazon mit seiner Echo-Produktfamilie der Branchenführer, nach Einschätzungen der auf dem Gebiet führenden Analysten kommt aber in diesem Jahr Bewegung in den Markt: die Verkaufszahlen von Smart Speakern sollen sich nahezu verdoppeln.

Im Vergleich zu herkömmlichen Bluetooth Lautsprechern besitzen Smart Speaker ein intelligentes Innenleben und sind mit dem Account des jeweiligen Herstellers verknüpft. Quasi auf Zuruf beantwortet der jeweilige Sprachassistent alle gestellten Fragen. Die Resultate fallen dabei mal mehr und mal weniger gut aus, die Technik zur Erkennung und zur Ausgabe hat aber in den letzten Jahren einen großen Schritt nach vorne gemacht und verbessert sich stetig weiter. Das Abspielen von Musik funktioniert mit den Sprachassistenten von Apple, Google und Amazon auch auf den aktuellen Geräten sehr gut.

Im Jahr 2017 wurden mehr als 30 Millionen Smart Speaker verkauft. Gut zwei Drittel der abgesetzten Exemplare darf Amazon für sich verbuchen. Google konnte im letzten Jahr knapp 8 Millionen Einheiten seines Home an den Mann bringen. Geht man nach der Meldung die von den Canalys Tech-Analysten veröffentlicht wurde wird sich die Zahl der verkauften Smart Speaker in diesem Jahr fast verdoppeln, man rechnet mit weltweit 56,3 Millionen Geräten. Trifft die Voraussage zu, wäre 2018 die Smart Speaker-Branche der am schnellsten wachsende Markt im Technologiesektor.

Ganz abwegig sind die prognostizierten Zahlen nicht, denn Google und Amazon werden nicht allein auf dem Markt bleiben. Für 2018 haben gleich mehrere Hersteller eigene Smart Speaker angekündigt: Neben dem bereits verschobenen HomePod von Apple will Samsung im ersten Halbjahr einen intelligenten Lautsprecher in sein Portfolio aufnehmen. Im gleichen Zeitraum soll auch ein Smart Speaker der Telekom erscheinen, den das Unternehmen zusammen mit dem Fraunhofer-Institut entwickelt hat. Wahrscheinlich wird auch der Speaker von Microsoft den Weg auf den deutschen Markt finden. Das Gerät heißt Invoke, wird von Harman/Kardon hergestellt und arbeitet mit dem aus Windows 10 bekannten Assistenten Cortana.

Was haltet ihr von Smart Speakern? Kommt für euch ein HomePod oder ein anderes Gerät in Frage? Wir freuen uns über euren Kommentar!


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Massachusetts Institute of Technology entwickelt Verfahren um Akkus per WLAN zu laden

Alle Geräte mit einem integrierten Akku müssen über kurz oder lang an die Steckdose, um wieder aufzuladen. Am Massachusetts Institute of Technology hat man nun eine Technik entwickelt, mit der man den Akku über eine WLAN-Verbindung wieder aufladen kann.

weiter lesen »
Die neuen AirPods 2 - Preis und Veröffentlichungsdatum

Es ist inzwischen mehr als zwei Jahre her, seit die ersten AirPods veröffentlicht wurden, langsam jedoch sicher wird es Zeit für eine neue Version. Die Gerüchteküche hat fast täglich neue Details zu berichten, wir fassen zusammen was bisher bekannt ist.

weiter lesen »
AirPower Ladematte geht angeblich doch noch in die Produktion

Während Apple über das Schicksal von AirPower weiterhin schweigt, deutet ein neuer Bericht darauf hin, dass die drahtlose Ladematte inzwischen in die Produktion gegangen ist.

weiter lesen »