iPhone: Apple will angeblich in zwei Jahren komplett auf OLED umsteigen
06.03.2017 18:10

iPhone: Apple will angeblich in zwei Jahren komplett auf OLED umsteigen

Es verdichten sich die Hinweise, dass dieses Jahr nur beim iPhone 8 auf OLED-Displays setzen wird. Laut einem neuen Bericht aus der Zuliefererindustrie plane Apple den kompletten Umstieg auf OLED-Displays bei den iPhones erst in zwei Jahren. Bis dahin sollen die Anteile an der iPhone-Produktion schrittweise gesteigert werden.

Das Thema OLED ist seit etwa einem Jahr fester Bestandteil der Apple-Gerüchteküche. Erst hieß es, dass Apple bei den iPhones in den kommenden Jahren auf OLED-Display umsteigen werde. Später wurden die Gerüchte genauer, es sollte schon dieses Jahr soweit sein.

Mittlerweile sieht es so aus, dass Apple dieses Jahr nur mit einem iPhone-Modell auf OLED-Displays setzen wird, und zwar mit dem iPhone 8. Das iPhone 7s und iPhone 7s Plus sollen dagegen mit der bisherigen LCD-Technologie auf den Markt kommen. Diese Gerüchte werden jetzt auch wieder durch einen neuen Bericht bekräftigt, diesmal durch Nikkei Asian Review, die ebenfalls vom iPhone 7s/7s Plus und iPhone 8 sprechen.

Wann erfolgt bei allen Modellen der Umstieg auf OLED? Laut einem aktuellen Bericht aus Asien, der sich auf Zuliefererquellen stützt, soll es in zwei Jahren also 2019 soweit sein. In diesem Jahr rechnet Apple laut dem Bericht mit 60 Millionen verkauften OLED-iPhones, was etwa 40% aller in diesem Jahr produzierten iPhones entsprechen soll. Nächstes Jahr soll dieser Anteil auf 80% verdoppelt werden, bis dann 2019 der komplette Umstieg auf OLED-Displays erfolgt. Ob und wann dieser Umstieg auch bei anderen Geräten erfolgt, hier speziell den iPads, wird in dem Bericht nicht erwähnt.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple möchte den Austausch von Standortinformationen zwischen iOS-Geräten erleichtern

Apple möchte den Austausch von Standortinformationen zwischen iOS- und watchOS-Geräten vereinfachen. Das Unternehmen hat ein Patent (Nummer 20180091951) für den treffenden Namen "sharing location among devices" erhalten und bezieht sich auf die "Find My Friend" -Funktion auf iPhones und iPads.

weiter lesen »
Patente für augumented und immersive virtuelle Displays für Fahrzeuge aufgetaucht

Apple hat zwei Patente für argumented und virtuelle Displays angemeldet. Das Patent (Nr. 20180089900) bezieht sich auf ein virtuelles Anzeigesystem und das Patent (Nr. 20180089901) bezieht sich auf eine immersive virtuelle Anzeige, welche beide für die Nutzung in Fahrzeugen vorgesehen sind.

weiter lesen »
Apple veröffentlicht Version 4.1 seiner Swift Programmiersprache

Swift ist die Programmiersprache für iOS, macOS, tvOS und watchOS. Die multi-paradigmen Sprache erweitert die Möglichkeiten gegenüber des Vorgängers Objective-C schon seit 4 Jahren, soll diese aber nicht ersetzten. Apple erneuert neben den Betriebssystem auch die Programmiersprache ständig, sodass seit gestern das Update auf die Version 4.1 zur Verfügung steht.

weiter lesen »