Japan Display: Neue Displays haben einen noch dünneren Rahmen und können auch mit nassen Fingern bedient werden
15.02.2016 20:37 PBR85

Japan Display: Neue Displays haben einen noch dünneren Rahmen und können auch mit nassen Fingern bedient werden

Apples Zulieferer Japan Display hat neue Display-Panels für Smartphones angekündigt, deren Multitouch-Steuerung auch mit nassen Fingern funktioniert. Das passt gut zu Gerüchten über ein wasserfestes iPhone 7. Außerdem bietet die neue Technologie dünnere Rahmen, das Erkennen feinerer Stylus-Stifte und bessere Schwarzwerte.

Die Multitouch-Steuerung gehört zu den Technologien, die Smartphones erst so richtig möglich gemacht haben. Damit sind komplizierte Steuerungseingaben möglich, ohne eine große und klobige Tastatur einsetzen zu müssen. Gleichzeitig kann mehr oder weniger die gesamte Größe des Smartphones für das Display ausgenutzt werden.

Ein Problem hat aber die kapazitiv arbeitende Multitouch-Steuerung mit nassen Fingern. Das Wasser verhindert nämlich eine zuverlässige Erkennung. Für dieses Problem hat einer von Apples Hauptzulieferern, Japan Display, eine Lösung entwickelt. Das Unternehmen hat nämlich neue Displays angekündigt, die kein Problem mehr mit nassen Fingern haben, wie Macrumors berichtet.

Das passt wiederum gut zu Gerüchten über das iPhone 7. Wir erinnern uns, eine der Neuerungen der kommenden Smartphone-Generation werde angeblich die Wasserfestigkeit sein. Eine wasserresistiente Multitouch-Steuerung würde sehr gut dazu passen.

Zusätzlich können die neuen Displays des Unternehmens auch noch dünnere Stylus-Eingabestifte erkennen. Damit sind Stylus-Spitzen mit nur einem Millimeter Durchmesser möglich. Außerdem kann der Rahmen um das Display noch dünner ausfallen. Statt 0,8mm sind nur noch 0,5mm nötig.

Zu guter Letzt bieten die neue Technologie von Japan Display auch bessere Schwarzwerte. Ein richtig tiefes Schwarz ist bisher generell ein Problem aller LCD-Displays gegenüber der Konkurrenztechnologie OLED. Die Bildpunkte leuchten nicht selbst, sondern filtern nur das weiße Hintergrundlicht. Soll Schwarz dargestellt werden, muss das Hintergrundlicht blockiert werden, was bisher nicht vollständig gelingt.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

AirPower Ladematte geht angeblich doch noch in die Produktion

Während Apple über das Schicksal von AirPower weiterhin schweigt, deutet ein neuer Bericht darauf hin, dass die drahtlose Ladematte inzwischen in die Produktion gegangen ist.

weiter lesen »
Xiaomi Mi AirDots Pro - ein neuer Konkurent für die Apple AirPods

Xiaomi hat gestern drahtlose Ohrhörer unter der Bezeichnung AirDots Pro vorgestellt. Es handelt sich dabei um vollständig drahtlose Ohrhörer mit bis zu 10 Stunden Laufzeit und Noise Canceling Funktion.

weiter lesen »
Apple veröffentlicht Einblick in die Herstellung des iPad Pro 2018

Apple hat einen neuen Supportartikel veröffentlicht, welcher einen Einblick in die Herstellung des iPad Pro 2018 gibt, vermutlich als Reaktion auf Kundenberichte, die im vor Weihnachten gebogene iPad erhalten haben.

weiter lesen »