Kein Support mehr: Diese Geräte werden von Apple ab 30. Juni nicht mehr repariert
30.05.2017 09:58

Kein Support mehr: Diese Geräte werden von Apple ab 30. Juni nicht mehr repariert

Wie jedes Jahr gibt Apple bekannt, welche Geräte aus der eigenen Produktion keinen Support mehr bekommen und in den Apple Stores nicht mehr repariert werden. Während sich letztes Jahr das iPhone 4 und einige Macs auf der Liste befanden trifft es 2017 auch diverse MacBooks.

Wie die Webseite 9to5mac berichtet, sind es in diesem Jahr zwei iPhones, einige MacBook Pro- und MacBook Air-Modelle und ein WLAN-Router aus der AirPort-Reihe, die von Apple als "veraltet" eingestuft werden. Veraltet bedeutet, dass es von Apple keinen offiziellen Support mehr gibt: Wenn eines der aufgeführten Geräte defekt ist wird es in den Apple Stores nicht mehr zur Reparatur angenommen. Der Stichtag hierfür ist Freitag der 30. Juni 2017.

Als veraltet werden folgende Geräte eingestuft:

  • MacBook Air 11 Zoll, Mitte 2011
  • MacBook Air 13 Zoll, Mitte 2011
  • MacBook Pro 13 Zoll, Ende 2011
  • MacBook Pro 15 Zoll, Ende 2011
  • MacBook Pro 17 Zoll, Ende 2011
  • AirPort Express 802.11n der 1. Generation
  • iPhone 3GS, 16 und 32 GB
  • iPhone 3GS, 16 und 32 GB (China)

Falls ihr eines der aufgezählten Geräte besitzt und ihr über eine Reparatur nachdenkt habt ihr noch gut fünf Wochen Zeit. Danach bleibt nur noch der Weg zu einem nicht-autorisierten Händler.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Face ID 2.0: Apple macht Komponenten für Gesichtserkennung smarter
Dass zuverlässig funktionierende Technik für Gesichtserkennung auf relativ kleine Fläche passt hat Apple mit dem iPhone X und Face ID bereits bewiesen. Nun will man die Bauteile weiter verkleinern und mit mehr Funktionen ausstatten.
weiter lesen »
Apple CarPlay jetzt auch in Fahrzeugen von Toyota

Zwar gibt es im Moment kein eigenes Fahrzeug von Apple, in den Mittelkonsolen von immer mehr Fahrzeugen findet man aber die bekannte Technik aus dem iPhone oder iPad. Als einer der letzten Hersteller bietet ab 2019 nun auch Toyota Apple CarPlay als Standard an.

weiter lesen »
Noch 3 Tage: Kickstarter für Zanco Tiny T1, das kleinste Handy der Welt

Das Tiny T1 mit einer Höhe von 4,67 cm, einer Breite von 2,1 cm und 1,2 cm Dicke darf der britische Herstellers Zanco zu recht als das kleinste Handy der Welt bezeichnen. Noch drei Tage lang kann man das Telefon ab 39 € bei kickstarter.com vorbestellen.

weiter lesen »