Reuters: Bei Apple arbeiten mindestens 5 verschiedene Teams an drahtlosen Ladetechnologien
23.02.2017 20:45

Reuters: Bei Apple arbeiten mindestens 5 verschiedene Teams an drahtlosen Ladetechnologien

Laut einem Reuters-Artikel arbeiten bei Apple auch weiterhin fünft unterschiedliche Teams an drahtlosen Ladetechnologien. Das könnte bedeuten, dass Apple wirklich drahtloses Laden über hohe Entfernungen einführen wird und sich nicht nur mit der induktiven Ladung über ultrakurze Entfernungen begnügen wird.  bleibt jedoch die Frage, wann es so weit sein könnte.

Welche Art drahtloser Ladetechnologie wird Apple im iPhone 8 einsetzen, wenn überhaupt? Eine ganze Zeit lang hieß es, dass Apple auf eine neue Technologie setzen werde, welche über Entfernungen bis etwa 5m funktioniert. Damit lassen sich ganze Räume abdecken oder zumindest Teilbereiche davon, sodass fast eine WLAN-artige Abdeckung möglich wird.

Mittlerweile sieht es aber so aus, dass es möglicherweise doch nur die altbekannt induktive Ladung wird, also eine Energieübertragung, die nur über extrem kurze Entfernungen funktioniert und daher ein Auflegen des Gerätes auf eine Ladefläche erfordert. Ein ziemlich handfester Hinweis darauf ist nämlich, dass Apple vor kurzem dem Wireless Power Consortium beigetreten ist, welches wiederum für den Qi-Standard verantwortlich ist. Dieser basiert bekanntlich auf der altbekannten induktiven Energieübertragung.

Ein aktueller Reuters-Artikel (über 9To5Mac) wirft hier aber ein etwas anderes Licht auf das Thema. Demnach sollen bei Apple trotz des Beitritts zu diesem Konsortium fünf verschiedene Teams an drahtlosen Ladetechnologien arbeiten. Weitere Einzelheiten, speziell die interessanten über die eigentliche Technologie, fehlen aber in dem Artikel. Ein naheliegender Gedanke bei fünf verschiedenen Teams ist, dass Apple tatsächlich auch daran arbeitet drahtloses Laden über hohe Entfernungen zu realisieren. Daneben aber auch die altbekannte induktive Ladung, die schon jetzt bei der Apple Watch zum Einsatz kommt. So könnte es dieses Jahr auch möglicherweise sein, dass Apple erst die altbekannte und gleichzeitig bewährte induktive Ladung einführen wird, nächstes Jahr oder später dann die drahtlose Ladung über hohe Entfernungen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Face ID 2.0: Apple macht Komponenten für Gesichtserkennung smarter
Dass zuverlässig funktionierende Technik für Gesichtserkennung auf relativ kleine Fläche passt hat Apple mit dem iPhone X und Face ID bereits bewiesen. Nun will man die Bauteile weiter verkleinern und mit mehr Funktionen ausstatten.
weiter lesen »
Apple CarPlay jetzt auch in Fahrzeugen von Toyota

Zwar gibt es im Moment kein eigenes Fahrzeug von Apple, in den Mittelkonsolen von immer mehr Fahrzeugen findet man aber die bekannte Technik aus dem iPhone oder iPad. Als einer der letzten Hersteller bietet ab 2019 nun auch Toyota Apple CarPlay als Standard an.

weiter lesen »
Noch 3 Tage: Kickstarter für Zanco Tiny T1, das kleinste Handy der Welt

Das Tiny T1 mit einer Höhe von 4,67 cm, einer Breite von 2,1 cm und 1,2 cm Dicke darf der britische Herstellers Zanco zu recht als das kleinste Handy der Welt bezeichnen. Noch drei Tage lang kann man das Telefon ab 39 € bei kickstarter.com vorbestellen.

weiter lesen »