iPhone X erste Bilder und Details zu dem neuen iPhone mit Face ID
12.09.2017 20:52

iPhone X erste Bilder und Details zu dem neuen iPhone mit Face ID

Wie bereits vermutet hat Apple während der heutigen Keynote das neue iPhone X präsentiert. An dieser Stelle die ersten Bilder, technischen Daten und Angaben zu den Lieferzeiten.

Als erstes vorweg, die meisten Gerüchte über das neue iPhone X sind spätestens seit heute als bestätigt zu sehen.

Homebutton und Face ID
Die wichtigste und wohl sichtbarste Änderung ist der vollständige Wegfall des Homebuttons. Das Display nimmt nahezu die gesamte Oberfläche des iPhones X ein, entsperrt wird mit der Face ID. Das Nutzergesicht wird im 3D-Verfahren analysiert, über 30.000 unsichtbare markante Punkte über das Gesicht gelegt und innerhalb des iPhones gespeichert um so diese für die Entsperrung des iPhones zu nutzen. Die Face ID Technik kann genauso wie Touch ID für diverse Zwecke wie Bezahlung mit Apple Pay, oder innerhalb der Apps benutzt werden.

Display und Gehäuse
Das 5,9 Zoll große Display an sich hat ebenso eine weitere Neuerung erfahren, einerseits handelt es sich um ein besonders hoch aufgelöstes Display, andererseits setz Apple mit dem iPhone X auf OLED als Bildschirmtechnik. Mit einem 1.000.000:1 Kontrast­verhältnis verfügt das Display über deutlich besseres Kontrastvermögen als bisher verwendete Displays. Auf den vielen vorher geleakten Bildern zu sehende Aussparung im oberen Bereich ist ebenso zu vorhanden, genutzt wird diese um die neuartige für Face ID verwendete Kamera und Sensoren zu unterbringen. Ähnlich wie das iPhone 4 wird das iPhone X wieder Rückseite aus Glas haben. Apple spricht zwar von einem stabilsten Glas, das es je in einem Smartphone gab, wir sind allerdings sehr skeptisch was die Festigkeit im Alltag betrifft.

Kamera
Wie auch das iPhone 8, wird das iPhone X über eine deutlich verbesserte Kamera verfügen, hier geht Apple allerdings noch einen Schritt weiter und stattet das iPhone mit zwei 12 Megapixel Kameras aus. Der Sensor ist dabei größer und schneller als bei dem vorherigen iPhone, ein neues Teleobjektiv mit optischer Bildstabilisierung rundet das Gesamtpaket ab.

CPU und GPU
Das iPhone X, genauso wie das iPhone 8 wird mit der neuen A11 Bionic CPU ausgestattet. Mit vier Effizienzkernen, welche bis zu 70% schneller und zwei Performancekernen mit bis zu 25 % schneller als die aus dem iPhone 7 bekannte A10 Fusion CPU, bringt das iPhone X einen deutlichen Leistungszuwachs mit sich.
Bei der neu von Apple entwickelten GPU mit drei Kernen liegt der Performancezuwachs zwar bei lediglich 30%, man müsste jedoch nicht außer Acht lassen, dass bereits das iPhone 7 sehr schnell war.

Drahtloses Laden
Auch hier hat Apple auf die neue, drahtlose Technik gesetzt. Das iPhone X wird sich drahtlos laden lassen, gleichzeitig hat Apple verkündet, dass auch die neuen AirPods samt der Backup-Batterie und auch die Apple Watch Series 3 werden sich alle gleichzeitig über ein einziges Ladegerät laden lassen.

Animoji
Auch die Animojis, wie von uns bereits erwähnt werden mit dem iPhone X erscheinen. Eine neue Art der Emojis welche direkt mit dem eigenen Gesicht animiert und gesteuert werden.

Preise und Verfügbarkeit
Vorbestellen lässt sich das iPhone X bereits ab dem 27.10.2017, so dass iPhone X pünktlich am 03.11.2017 geliefert werden kann. Preislich liegt das iPhone wie erwartet deutlich über dem iPhone 8, so werden für das iPhone X in der 64GB Ausführung 1149€ in Rechnung gestellt, die 256GB Version schlägt mit 1319€ zu buche.


Was haltet ihr von dem neuen iPhone X? Diskutiert mit uns in den Kommentaren in der AppTicker App, oder auf unserer Facebook Fanpage.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Umgestaltung: App Store Webseite glänzt mit frischem Design

Neben den Store-Apps auf jedem Apple-Gerät gibt es für den App Store auch eine eigene Webseite. Überraschend und ohne große Ankündigung hat Apple der Seite nun ein neues Design verpasst.

weiter lesen »
Auslieferung beginnt: 1 Million HomePod Smart Speaker auf dem Weg zu Apple

Vor knapp zwei Wochen gaben Tech-Experten von GBH Insights die Einschätzung ab, dass Apple den lang erwarteten HomePod noch bis Ende Februar zum Verkauf anbieten wird. Laut einem Bericht der Taipei Times sind nun 1 Million fertige Lautsprecher auf dem Weg zu Apple.

weiter lesen »
Kommentar - Der neue iMac Pro - ist sein Preis zu rechtfertigen?

Lange mussten wir auf den neuen iMac Pro warten und nun ist er also endlich da. Bis zu 15.000 € soll das neue Flaggschiff von Apple kosten und da stellt sich dem Nutzer die Frage, ob so ein Preis auch wirklich zu rechtfertigen ist.

weiter lesen »