2018er-iPhones: Veröffentlicht Apple ein viertes Gerät nur für China?
04.08.2018 15:21

2018er-iPhones: Veröffentlicht Apple ein viertes Gerät nur für China?

Noch gut sechs Wochen müssen wir uns gedulden bis Apple auf der nächsten Keynote voraussichtlich drei neue iPhones präsentiert. Die chinesische News-Plattform MacX will nun erfahren haben dass Apple ein viertes iPhone vorstellen wird - exklusiv für den chinesischen Markt.

Die Informationen die man bei MacX erhalten hat sollen angeblich direkt von Foxconn-Mitarbeitern stammen. Neben den drei bisher vermuteten 2018er-iPhones soll Apple ein weiteres Smartphone mit einem 6,1 Zoll großen LCD-Bildschirm vorstellen das von der Ausstattung her fast identisch mit dem bereits bekannten Modell sein wird. Ein zweiter physikalischer SIM-Kartenslot soll der einzige Unterschied zwischen den beiden LCD-iPhones sein. Das Dual-SIM-iPhone ist laut Foxconn nur für den Verkauf auf dem chinesischen Markt vorgesehen, wo Smartphones mit zwei SIM-Kartenslots sehr beliebt sind.

Schon Anfang Juli haben mehrere Quellen wie die Webseite 21st Century Business Herald oder der Marktexperte Ming-Chi Kuo Dual-SIM-Fähigkeiten für die kommende iPhone-Generation vorausgesagt. MacX will sogar die Modellnummern der neuen iPhones kennen: 801, 802, 803 und 804, wobei die letzten beiden für die LCD-Varianten stehen. Von den Foxconn-Mitarbeitern stammt auch die Information dass die beiden 6,1 Zoll-iPhones einen Rahmen aus einer Aluminiumlegierung erhalten sollen; die beiden OLED-iPhones mit den Modellnummern 801 und 802 sollen hingegen einen Rahmen aus Edelstahl bekommen.

Wenn das Gerücht stimmt und sich China über ein exklusives Dual-SIM-iPhone freuen darf sollte man im Hinterkopf behalten dass Kuo auch prognostiziert hat, Apple könnte alle 2018er-iPhones mit einer embedded SIM, der sogenannten eSIM versehen. Man könnte dann mit den anderen drei iPhones ebenfalls zwei SIM-Karten nutzen, allerdings nur eine physisch vorhandene und eine digitale. Welche eSIM-Karten in den iPhones nutzbar wären würde dann Apple bestimmen und mit großer Sicherheit die Apple SIM forcieren.

Unklar ist allerdings ob das 6,1 Zoll LCD-iPhone direkt nach der Keynote im September bestellt werden kann. Laut einer Einschätzung der US-Bank Morgan Stanley hat die Massenfertigung des neuen Einsteiger-iPhones zu spät begonnen und es ist unklar ob Apple zum Start genügend Geräte vorrätig hat.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

2019er-iPhones: Analyst Kuo gibt erste Einschätzung für Investoren ab

Der Marktexperte Ming-Chi Kuo der Finanzgruppe TF International Securities gilt in Fachkreisen als Apple-Kenner der mit seinen Prognosen fast immer richtig liegt. Jetzt hat Kuo in einem Finanzbericht eine Einschätzung zu den 2019er-iPhones veröffentlicht.

weiter lesen »
Zum Verkaufsstart des iPhone XR: Apple verkauft zum ersten Mal transparente Schutzhülle

Das iPhone XR kann ab dem 19. Oktober in sechs verschiedenen Farben bestellt werden. Da Design und Farbe durch ein Schutzcase fast vollkommen verdeckt werden bietet Apple zum Launch des iPhone XR zum ersten Mal in der Firmengeschichte eine transparente iPhone-Schutzhülle an.

weiter lesen »
Apple liefert iPhones ab sofort ohne Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter aus

Seit dem iPhone 7 fand man bis zum Erscheinen des iPhone XS einen Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter in der Verpackung. Apple will jetzt wohl Kosten sparen und streicht das Zubehör aus dem Lieferumfang.

weiter lesen »