19.03.2018 19:30 Stefan

Peinlich: Neuer iPhone X-Werbespot zeigt iOS-Bug

Letzten Freitag hat Apple auf dem offiziellen YouTube-Kanal einen neuen Werbespot für das iPhone X veröffentlicht. Wer genau hinsieht entdeckt in dem einminütigen Video einen Fehler bei der Darstellung im Nachrichten-Text.

Normalerweise sind Spots von Apple bis ins kleinste Details durchgeplant und im Regelfall findet man im Videomaterial keine Fehler. Im letzten Videoupload des iPhone-Herstellers hat sich jedoch ein kleiner Fehler eingeschlichen, den man als normaler Nutzer leicht übersehen kann. Der Videoclip propagiert die Gesichtserkennung des iPhone X und ist passend zum kürzlich stattfindenden Special-Event „Let’s take a field trip“ in einer Schulumgebung angesiedelt.

Im Video mit dem Titel „iPhone X — Unlock — Apple" vom 16. März sieht man eine Schülerin die, unterlegt vom Song „Bang Bang” von Pete Cannon, im Eingangsbereich der Schule ihr iPhone X mit der Gesichtserkennung Face ID entsperrt. In den folgenden Sekunden kann man sehen wie sie mit ihrem Blick verschiedenste Schlösser der Schule öffnen kann - angefangen von Spinden bis hin zu einem Tor in der Sporthalle. Als sie das Gebäude verlässt erhält sie eine Nachricht von ihrer Freundin Kate die wissen möchte, wo sich die Protagonistin gerade befindet. Die Nachricht wird bei Sekunde 50 des Videos eingeblendet und zeigt einen Fehler der Nachrichten-App: Die zweite Zeile nach der Begrüßung „Hey!" wird außerhalb der sonst üblichen Umrandung dargestellt und erst Sekundenbruchteile später von dieser umfasst. Normalerweise erscheint eine zweite Zeile im Text entweder in der gleichen, oder, falls sie separat getippt wurde, als extra Sprachblase.

Bisher ist nicht bekannt wie es der Fehler in die fertige Produktion des Clips geschafft hat. Von Apple gibt es bisher keinen Kommentar, das Video ist auf dem YouTube-Kanal auch noch online. Wie immer sind bei Apple-Videos auf YouTube die Kommentare deaktiviert, sodass man Apple direkt unter dem Video keine Hinweise posten kann. Entdeckt hat den Fehler der Twitter-User Benjamin Mayo.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

weiter lesen »
Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

weiter lesen »
Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.

weiter lesen »