Neues Patent: Apple Watch könnte in Zukunft vor zu hoher UV-Strahlung warnen
21.11.2018 12:18 Stefan

Neues Patent: Apple Watch könnte in Zukunft vor zu hoher UV-Strahlung warnen

Zukünftige Modelle der Apple Watch könnten mit einer neuen Funktion ausgestattet werden: Ein von Apple angemeldetes Patent beschreibt, wie die Smartwatch mittels Sensoren und spezieller Software um einen Detektor für UV-Strahlen ergänzt werden kann.

Für Besitzer einer Apple Watch könnte ein Sonnenbrand im Sommer schon bald der Vergangenheit angehören: Der iPhone-Hersteller hat sich in einer aktuellen Patentschrift die Rechte für ein kompaktes UV-Strahlenmessgerät sichern lassen. Der Einsatz in einer Smartwatch wird dabei explizit im Text der Patentanmeldung genannt.

"In some examples, the ultraviolet light sensor may be located in a portable multifunction device, including a watch."

Das Patent mit der Nummer 10.132.680 stammt vom 20. November und trägt die Bezeichnung "UV dosimetry and exposure alert". Bereits in der Vergangenheit hat sich Apple mit dieser Thematik beschäftigt. Im Juli gab es eine Patentanmeldung mit dem Namen "Light-based Shielding Detection", die ebenfalls für den Einsatz in einer Uhr gedacht war.

Das Juli-Patent ging sogar noch einen Schritt weiter: es soll zusätzlich zur Intensität der UV-Strahlung sogar den Schutzfaktor der Sonnencreme erkennen, die am Handgelenk aufgetragen wurde. Steigt die Strahlung im Vergleich zum Schutzfaktor der Creme an, könnte die Apple Watch ihren Besitzer warnen.

In beiden Patentanmeldungen funktioniert die Messung der UV-Belastung über eine Vielzahl von Sensoren, die zum Beispiel in den Rand des Displays eingearbeitet würden. Die UV-Messungen könnte auch durch weitere Sensoren für beispielsweise das Umgebungslicht oder Infrarot ergänzt werden. Neben dem Warnen bei zu hoher UV-Belastung würde eine Apple Watch mit UV- oder Licht-Sensoren auch registrieren, ob sich der Nutzer im Freien oder in einem geschlossenen Raum aufhält.

Angaben zum aktuellen UV-Index gibt es bereits seit der Erweiterung der Wetter-App mit dem Release von watchOS 5. Allerdings misst die Uhr die Werte nicht vor Ort, sondern bezieht die Angaben aus einer Datenbank im Internet.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Früherkennung bei Herzrhythmusstörungen durch die Apple Watch - Die ersten Studienergebnisse

Eine neue Studie der Stanford University, welche rund 400.000 Teilnehmer zählte, liefert erste Ergebnisse: Diese sagt aus, inwiefern die Apple-Watch zur Früherkennung von Herz Krankheiten beiträgt. 

weiter lesen »
Aktuelle Beta von watchOS 5.2 deutet Freischaltung der EKG-Funktion für Deutschland an

Um die Freischaltung der EKG-Funktion der Apple Watch in Deutschland war es lange Zeit ruhig. In der aktuellen Beta-Version von watchOS 5.2 ist jetzt ein Hinweis aufgetaucht, der den Start hierzulande andeutet.

weiter lesen »
Konzept von Matt Birchler zeigt, wie watchOS 6 aussehen könnte

In wenigen Monaten wird Apple auf der Worldwide Developers Conference in San Jose watchOS 6 präsentieren. Der Designer Matt Birchler hat auch in diesem Jahr ein Konzept veröffentlicht das zeigt, wie er sich das Update für die Apple Watch vorstellt.

weiter lesen »